Schlagwort-Archive: VIP Escort Munich

Das Jahr 2013

 

An meine lieben Leser,

vielleicht hat sich der Eine oder Andere auch wieder für dieses Jahr einiges vorgenommen. Viele dieser guten Vorsätze werden schnell wieder fallen gelassen. Ganz besonders schön sind erotische gute Vorsätze. Sie machen uns glücklich, sie fühlen sich gut an, schmecken und gehen so schöön unter die Haut. hmmmm

Für alle (noch) unentschlossene, schaut doch noch mal in einen alten Post von mir. Vielleicht ist da etwas dabei, was Euch inspiriert und das Innerste berührt: Projekte 2013

… und ich? Ich habe mir vorgenommen auch in diesem Jahr Euch ab und zu mit einer schönen erotischen Geschichte zu überraschen.

Ich freue mich auf interessante Begegnungen voller Leidenschaft, Hingabe und Lust.

Kimi

Escort Service München
Escort, Begleitservice München, Escort Munich, Escort Service München, Escortservice Munich

 

Ich liebe dieses Zitat, weil es mutig ist

Gib niemals auf. Mach weiter. Glaub an Deine Ziele, kämpfe für sie. Gut Du magst straucheln, fallen, aber steh auf und mache weiter,  kämpfe. Kämpfe für das was Du magst, liebst. Zeige Leidenschaft.  Oder machs gar nicht. Sei nicht blass. Es gibt so viele „Blasse“ im Leben.

Ob im Sport oder im Leben, die Gewinner werden die sein, die so handeln, so leben. Sicherlich gibt es eine Grenze. Wo, das muss jeder für sich entscheiden. Es gibt immer Regeln. Davon rede ich aber nicht. Lassen wir mal die Regeln und Gesetze, Obrigkeiten beiseite.  Ob der blutende Boxer tatsächlich nochmal aufsteht und sich eventuell weiteren Schlägen stellt und am Ende vielleicht sogar gewinnt, möglich ist es, es ist auch schon öfters so passiert. Sicher ist nur, dass wenn er liegenbleibt, er sicherlich nicht gewinnt, nicht sein Ziel erreichen wird. Vielleicht wollte er es nicht hart genug? Hatte nicht genug Feuer, Leidenschaft dafür zu kämpfen? Ist es manchmal schlauer einfach liegen zu bleiben? Ja, manchmal vielleicht schon. Ich denke es gibt keine eindeutige Antwort. Es gibt immer mehrere Möglichkeiten. Sicher ist auch, dass es nicht ratsam ist, Fehler mehrfach zu machen, Tatsachen zu ignorieren. Fail again – but fail better – klingt stark – aber ist auch leider, ganz ehrlich ein bisschen propagandistisch, ignorant.  Und wer will schon gerne Ignorant sein?  Aber trotzdem macht das Zitat Mut und macht das Herz stark, stärker, wenn man es braucht.

***
Immer auf Nummer Sicher zu gehen, das finde ich genauso schlimm. Schimmer noch als zu kneifen.   Es gibt tatsächlich Menschen, die machen anscheinend immer alles richtig.  Jedes Wort ist bedacht, GENAU abgewogen. Das man „mir ja nichts unterstellen kann“.  Immer nur sicher, sicher, sicher.  Wie machen die das nur?
Und was vermissen, verpassen sie dabei? Das Abenteuer, den Thrill, das Prickeln, die Gänsehaut? Wie kann man immer nur sachlich, so ängstlich „der Fehlerlosigkeit sicher“ handeln?
Sorry, ich bin nicht so. Steht es mir zu dieses Verhalten zu spöttisch zu betrachten, es ja zu missbilligen, es als langweilig zu bezeichnen? hmmmmmm, Nein.  Trotzdem,  kann ich es nicht nachvollziehen. Unsere Welt ist sowieso schon farblos genug. Lauwarm. Schon mal ganz, sehr heiß geduscht? Und danach eiskalt? Dann weißt Du auf welcher Seite Du wirklich stehtst im Leben, wo Du eigentlich hingehörst.

Immer auf Nr. Sicher gehen. Gott, wie schrecklich. Ich bin nun mal nicht perfekt. Mache Fehler. Nein, nicht die großen 2x.  Bin auch nicht stolz drauf. Sie zeigen mir aber das ich lebe, Mensch bin.

Leben, Lieben, Fühlen, verführen gehört auch dazu. Sich einlassen können. Einfach mal so. TROTZend, der Sicherheit – LEBEN – herausfinden, spüren.  Sich mal einlassen können.  Anderst geht es nicht. Man braucht Mut und muss weg, von dem Allbekannten.

Wo  sind die Rebellen hin?  Charaktertypen. Die suche ich so, wünsche  ich mir. Sogar die Rockstars sind heute brav, Vegetarier, ihre Drogen finden sie im Fitnessrausch. Keiner schmeisst mehr Fernseher aus  den Hotelzimmer. Alles schön etabliert und natürlich immer so überlegt. Abgewogen. „Wie kommt es rüber, was denken die anderen, könnte man mir was nachweisen, nachreden und überhaupt die anderen. Bloss keine Fehler machen, keine Gefühle zeigen, immer alles schön kontrolliert.  Ich mag hier nicht fluchen, aber währe ich Keith Richards, den ich hoch verehre, würde ich sagen : FUCK it.  Fuck them. Jawohl!!

Zeigt mir mal einen „tollen“ Politiker, egal wo, egal welcher Partei angehörend. Einer der seinen JOB aus Leidenschaft macht. Für was einsteht.  Ich meine einen mit Charakter. Eine tatsächliche Meinung hat. Diese auch ausspricht, sich dafür auch tatsächlich einsetzt, hält.  Man trifft aber immer nur noch auf diese Ängstlichen, vorausplanenden, abwägenden, immer ganz korrekten, aber irgendwie nicht ganz ehrlich.

Denn was man sieht ist nicht immer die Wirklichkeit. Innen und außen, dass sind unterschiedliche Welten. Ich kenne Menschen,  wo innen und außen überhaupt nicht identisch sind.  In jungen Jahren schon so gesetzt, geplant, verplant, vorrausschauend,   perfekt, korrekt, genau. Abenteuer? Das hat in einem solchen Leben doch keinen Platz mehr.    Gott, wie sind die dann erst mit 50?  So richtig mal auf den Putz gehaut, gelebt, am Fussboden geschlafen, ohne Geld durch ein fremdes Land getrampt und/ oder die Erfahrung gemacht, wie einzigartig toll das Leben ist und dass es immer weitergeht, wenn man denkt, es geht nicht mehr, oder sonst ein nicht geplantes richtiges Abendteuer erlebt, das man nicht kaufen kann? Nein ?

Erschreckender Gedanke. Ich fühle es und finde es so schade. Von mir aus lebten die Rebellen für immer, die MUTIGEN, die die Fehler machen, auch mal nur für den einzigartigen Augenblick leben können, weil heute und jetzt eben JETZT sind,  Gefühle zeigen, kämpfen, sich einsetzen und auch mal das „F-Wort“ sagen können.

Ich wünsche Euch viele Abenteuer. Nehmt Sie an. Geniesst sie. Lebt sie. Das Leben klopft an und gibt Dir Chancen, Farben, Möglichkeiten. Setzt Du immer nur auf Sicherheit, wirst Du das schönste NIE erleben. Denn das ist nicht das Leben,  so ist dasLeben nicht. Das Unerwartete Schöne kommt nur zu dem der sich traut.

Kimi

*

Escort München, Escort Service München, Begleitservice München, Escort Service München, High Class Escort München, High Class Escort Munich, Munich Escort, Escort Munich, VIP Escort Munich, Independent Escort, Independent Escort Munich.

 

 

 

Escort München – Wolllust und Verführung – oder hab ich die Reihenfolge verwechselt…

Mach mich schön für Dich.

Ein kurzes dünnes Sommerkleidchen, keine Unterwäsche. Es ist heiß, schwül, frisch geduscht und so gut riechend, will ich nur eins im Moment schön für Dich sein. Ganz ganz glatt an einer Stelle, wie eine Babyhaut, lässt mich schaudern vor Entzücken, wenn ich mich selber berühre.
Eigentlich wollte ich noch schwarze, dünne Strümpfe anziehn unter meinem Kleidchen, aber ich entscheide mich dagegen, ich schlüpfe nur in schöne schwarze hochhackige Pumps,  in denen meine schlanken Fesseln noch schlanker, sehnig ausssehen.


Meine Haare fliegen duftend, wenn ich den Kopf schüttele, ich lach mich im Spiegel an, gefalle mir, kann mich gut selber sehn. Ein Hauch roter Lippenstip und meine grünen Augen strahlen noch dunkler.

Ich mach mich auf den Weg zu Dir. Öffnest mir die Tür, mein Herz klopft so sehr, lange schon hab ich Dich nicht mehr gesehen, bin nervös, sehr nerös, doch Du ziehst mich einfach an Dich, hälst mich so fest, dass mir fast Die Luft wegbleibt, es fühlt so gut an, ich will das Du mich hälst, mich fühlst, mich nimmst.

Setzt  Dich auf den Stuhl,  darauf hab ich gewartet.  Ich trete beinahe zufällig hinter Dich,  nehme spielerischDeine Hände und binde sie Dir hinten am Rücken plötzlich und sehr überraschend fest.  Sehr fest.

Es gefällt mir dass Du zuckst. Ich finde Du hast das verdient.

So lange hast Du Dich nicht gemeldet. Langsam bau ich mich vor Dir auf, tanze zu meiner Musik,  kannst Du sie hören? Ich schau Dir unentwegt in die Augen, die ganze Zeit, bewege mich, steichle mich, spiele mit meinem Kleidchen. Ganz ganz nah komm ich mit meinem Schoß an deinen Mund, erlaube Dir mich zu schlecken, es gefällt mir, dass es Dich so antörnt.

Dein Schwanz ist so hart, er scheint Deine Hose sprengen zu wollen. Ich stecke Dir alles in den Mund was mir so gerade einfällt, einen Eiswürfel,  eine Erdbeere die ich vorher an meinem heißen, auslaufenden Schoß reibe, meine Brustwarzen. Du saugst und schluckst willig, Dein Schwanz wird immer härter.  Ich dreh mich langsam und sehr provozierend um, und schenke Dir einen Blick auf meinen Po. Spiel damit ganz ganz nah vor Deinem Gesicht. 1 cm vielleicht entfernt. Jedesmal wenn ich fühle dass Du mich lecken willst, entziehe ich mich, kontrolliere Dich, liebe es Dich so anzutörnen, dass Du um meine Liebe bettlen möchtest,  wann ist Leidenschaft so intensiv? Genieß den Augenblick.

Allein der Gedanke dass mein runder Po Dich so antörnt, Deine Reaktion macht mich ganz schwindelig, schwitzig, nass. Ich komme fast um vor Geilheit und würde um nichts in der Welt mehr lieben, als von Deinem Harten Schwanz hart und mit viel Gefühl das uns begleitet, einfach und sehr direkt von Dir genommen zu werden. Ich spüre dass ich auslaufe, die Gier läuft über meine Innenschenkel. Ich weiß ich kriege was ich will.
Jetzt aber mein Geliebter bist es Du.
Ich stell mich hinter Dich, binde Dich noch eine Spur fester, will das Zucken nochmal sehen, den kurzen Schmerz in Dir und geb Dir ein völlig nassen Kuss, einen Kuss der alles sagt. Bist Du schon jemals so nass geküsst worden?  Ich zieh Dir die Hosen aus, hole Deinen pochenden Schwanz heraus, der jetzt schon auf die kleinste, sanfteste Bewegung reagiert, leck ihn, schmeck ihn und schau Dich immerzu an dabei. Dann sauge ich ihn auf einmal in einem fort, ganz tief, ganz ganz tief, mach was ich will und Du kannst gar nichts machen. Denn dieses Mal hab ich die Kontrolle und spiele die Geige so wie ich das will.

– von Kimi-
Escort München

Diese Wollust ist so intensiv, dass nichts ihr Abbruch
tun und verhindern könnte, dass die dienende Person
bei ihrem Genuss in den siebenten Himmel versetzt
wird. Keine andere Lust kann es mit ihr aufnehmen,
keine kann beide Teile, die ihr frönen, so vollständig
befriedigen, und es ist für einen, der sie einmal
genossen hat, schwierig, sich je wieder einer anderen
zuzuwenden.

–  D E S A D E –