Archiv der Kategorie: Meine Empfehlungen

Tips für München. Alles was ich persönlich empfehlen kann und mag.

(In ständiger Bearbeitung, Eure Anregungen schaue ich mir gerne an)

Empfehlung: unbedingt hingehen: Peter Lindbergh Ausstellung, Kunsthalle München

Wer geht mir hin? 🙂

I love #LINDBERGHMUC #KUNSTHALLEMUC Ausstellung ab sofort bis Ende August in der Kunsthalle München.

Peter Lindbergh, ein Influencer, einer der anerkanntesten Modefotografen der letzten Jahrzehnte, geboren in Polen (1944) aufgewachsen in Duisburg. Er war es der in den 90ern den Begriff „Supermodell“ prägte, erinnerst Du Dich an die Zeiten mit Naomi Campbell, Claudia Schiffer, Linda Evangelista und (die beiden anderen – da komme ich gerade nicht drauf)? Er war es der die Modells ins Reich der Superlative brachte.

Schon immer haben mich seine Fotografien inspiriert! Ich mag die Art wie er die Models in Szene setzt.  Schwarz-Weiß Fotos, genau mein Stil, nicht die Mode ist im Mittelpunkt, sondern allein das Modell, die Frau.

Als allererster Fotograf, sah er die Frau die er fotografierte als charakterstarke Persönlichkeit, fühlte sie als Person und brachte genau diese Persönlichkeit ao ausdrucksstark aufs Bild, das die Modewelt der 90er erstmal aufschrie.  Die Modefotografie veränderte sich durch seine Art zu shooten sehr. Alle wollten auf einmal solche Bilder machen wie er, nur hat nicht jeder das Gespür dafür.
Er hat ein solches ästhetisches Befinden, so feinfühlig, so präzise, dass ich vor seinen Bildern fast einen Knicks machen möchte. Wirklich ein Künstler.

Seine Fotografien sind zugleich wunderschöne Bilder die eine Geschichte erzählen.  Er liebt das natürliche und so setzt er die Frauen in Szene. Wunderschöne Frauen, die zeigen dürfen auf seinen Fotos, wer sie sind. Die Mode rückte dabei in den Hintergrund, man sieht die Persönlichkeit zuerst.

Lindberg sagte einmal dass es verrückt und unwirklich sei daran zu glauben, alle Erfahrungen aus einem Gesicht zu eliminieren. 

Übrigens wird die Ausstellung von Thierry-Maxime Loriot kuratiert, der in der Kunsthalle München bereits die Mode von Jean Paul Gaultier ausgestellt hat.
Hier noch für alle der offizielle Twitter Hashtags zur Ausstellung:
#LINDBERGHMUC #KUNSTHALLEMUC

Love
Kimi
Independent Escort München -Escort München – fine Act photography

Im Namen der Rose

Im Namen der Rose: es gibt es viele Geschichten.
Sogar ein Hollywood Film wurde aus dem Roman des Schriftstellers Umberto Eco gemacht. Sean Connery in der Hauptrolle.

Alles, was im Zeichen der Rose gesagt wird, unter dem Siegel der Verschwiegenheit, Sub rosa dictum, verpflichtet zur absoluten Vertraulichkeit, muß geheim bleiben – ein Brauch schon aus der Antike. „was wir hier kosen, bleibt unter den Rosen“ – dichtete Sebstian Brandt in seinem „Narrenschiff“. Und Goethe schließlich schrieb: Niemand beichtet gern in Prosa doch vertrauen wir oft sub rosa in der Musen stiller Hain.

Verbindet man jeweils die Spitzen der übernächsten Kelchblätter einer Heckenrose miteinander, erhält man den Drudenfuß, das mystische Pentagramm, ein uraltes Zauberzeichen, das geheime Symbol, welches das Verständnis vom harmonischen Gefüge des Menschen und des Weltalls hütete. Deshalb wurde die Heckenrose, die so sorgsam ihr Knospen-Heiligtum vor der Außenwelt abschließt, zum Abbild des Geheimnisvollen und Verschwiegenen. Schließlich wurde diese Symbolik auf alle Rosen übertragen.

Daß die Rose seit uralten Zeiten als Symbol der Verschwiegenheit gilt, soll auf folgende Begebenheit zurückgehen: Um die Liebesaffäre seiner Mutter, der Liebegöttin Venus zu verbergen, sandte Cupido dem Harpokrates, dem Gott des Schweigens, Rosen und bat ihn um Wahrung des Geheimnisses. Die alten Ägypter weihten die Rose dem Gott Harpokrates. Die Römer hängten bei Zusammenkünften eine Rose an die Decke und erinnerten damit die Anwesenden an die Pflicht der Verschwiegenheit. Papst Hadrian ließ deshalb die Beichtstühle mit Rosenschnitzereien verzieren – an alten Beichtstühlen sieht man sie gelegentlich noch.

Auch die Stuckrose über dem bürgerlichen Tisch hatte diese Bedeutung und ebenso fand man die Rose am Kopfende des Bettes bei einer Prostituierten.
Auch hier galt die Verschwiegenheit: entre nous (zwischen uns).

Der Redewendung liegt die Beobachtung zu Grunde, dass die ‚Königin der Blumen‘ nicht vergessen lassen darf, was schon im Sprichwort aufscheint: „No hay rosa sin espinas -Keine Rosen ohne Dornen.
Kimi
Escort München – Independent Escort München

Escort München zitiert „Die Sehnsucht nach diesem Zustand“

La Dolce Vita von Jonas Kaufmann, ich spiele die CD rauf und runter, es ist  eine Liebeserkärung an die Musik Italiens. Inklusive CARUSO, MATTINATA, PARLA PIU PIANO (aus ‘The Godfather’), CORE ´NGRATO, VOLARE -wunderschöne CD von J. Kaufmann!!

Wie viele von Euch wissen, bin ich ein großer Jonas Kaufmann Fan. Wunderbarer Tenor, der alles singen kann, die Italiener aber auch Strauß, WAGNER, was nur wenige schaffen. Ein gebürtiger Münchner, jawohl, der uns Bayern natürlich stolz sein lässt. Aussieht, wie ein Südländer, wirklich perfekt Italienisch spricht wie ein Sizilianer, Akzente imitieren kann, perfekt!!! italienisch spricht, kubanisches Temperament zeigt.

Sein Italienisch ist perfekt. Meines ist nicht schlecht, ich darf das sagen, glaube ich, ohne deutschen Akzent zu sprechen (der furchtbar klingt, gerade beim italienischen, hmm oder wahrscheinlich bei allen Fremdsprachen) aber er spricht italienisch wie ein local.

Woher ich das weiß?  Habe mehrere Interviews gehört die er erst kürzlich in Napoli vor Studenten gegeben hat. Bravissimo. Ich bin davon überzeugt, dass ein Preuße es schwerer hat mit dem rollenden R und der weicheren Aussprache als ein Bayer, Kaufmann hat es also leicht, leichter so perfekt Italienisch zu sprechen, aber nicht alle Süddeutschen sprechen so wie er. Er ist also einfach, das müssen sogar die vermeintlichen leicht neidischen Männern (denen ein Lob nie von den Lippen kommt)  anerkennen. Der coole zollt Respekt! Eh klar.

Kaufmann´s neues Album „Dolce Vita“ in dem er seine Liebe zu Italien, diesem umperfekten, perfekten Land zum Ausdruck bringt, dass auch so viele Deutsche zu lieben und zu verstehen glauben und sich an vollgestellten Liegestühlen-Orten einer Illusion hingeben, der Illusion des Angekommen-seins .

In der CD Cover  Einleitung zu seiner neuen CD „Dolce Vita“ beschreibt er so wunderbar Italien, man merkt er kennt es wirklich, hat das Land und Leute wirklich begriffen und bringt mit seiner Beschreibung den Deutschen der nach Italien fährt und sich dann aus vielen fälschlichen illusorischen Gründen, als Italiener fühlt dies so auf den Punkt.   Lustig, ironisch und so wahr , bringt es mich zu Lachen, ich erinnere mich an einige Zeitgenossen, die genau so ticken, wie hier beschrieben.  Geniesst es!

Italien ist auch heute noch Oper, und das ist etwas Ungeheures.  Am schönsten hört sich Oper in Italien an, am allerschönsten immer noch in Süditalien, dort wo Italien wirklich noch Italien ist, wo das Herz Italiens sitzt, unbeeinflusst von Norden.  Im Süden, wo auf dem Fischmarkt der Verkäufer um 10h morgens, Aida trällert, Wort für Wort ganz genau und mit einer Leidenschaft, die andere ansteckt. Ja das ist Italien. Einige Deutsche Exemplare von Menschen, die den Süden abspeisen,  dort nicht klar kommen, klar, dort kommt nur klar wer sich einlassen kann. Man wird dort noch immer „erkannt“.  Der Deutsch-Deutsche wird dort nie zurechtkommen, ihm fehlt die Seele um zu fühlen, wie es geht, das mit dem Einlasen und der MUT dazu umso mehr. Lieber in den sicherer Norden Italiens,  viele Deutsche fühlen sich dort aufgehobener.  Aber das Herz Italiens ist weiter unten. Deshalb hat Jonas Kaufmann auch seine CD in Napoli aufgenommen.

Er hat das Land früh kennengelernt.  Und es scheint so, dass er anstatt jedes Jahr den gleichen Standard-Sommeraufenthalt gebucht hat,  er verrückt danach war,  Italien verstehen zu wollen.  Also gleich mal die Sprache wie ein Einheimischer sprechen. Und zwar gleich so dass er die vielen verschiedenen Dialekte, die es in Italien gibt,  fein raushört. Wie viele hören schon die Dialekte. Das braucht es schon ein gutes Ohr.  Italien belohnt alle, die es lieben. Versuch es doch mal selber.  Feilsche! Mit dem Verkäufer auf der Straße, auf dem Markt.  Es geht um Anerkennung. Spreche, radebreche Italienisch, höre Dich selber. Rolle das R!!! Das ist wichtig, das können wir Bayern, sowieso.

Das bringt Anerkennung. „Der könnte ist von hier sein.  Wenn er hart an sich arbeitet“. (ähnlich wie in Bayern auch :-))“

Love
Kimi
Feiner Begleitservice München
Escort München & Escort Service München – Escort Munich – High Class Escort Service

Kimi – Escort Munich über „Paris – Stadt der Sinne“

Große, wilde, mysteriöse, himmlische, ein wenig verkommene, wunderschöne Stadt „PARIS“.  Paris liebt man oder nicht, es gibt kein dazwischen. Für all diejenigen die sich einlassen können, auf Mensch und Land, auf die Kultur und Eigenarten, den Stolz der Franzosen und Ihren Auswahlkriterien, ob sie mit Dir nun Englisch reden oder nicht, ist Paris ein wahrlich Erlebnis. Paris hat im Gegensatz zu London, zumindest für mich, wirklich Seele. Obwohl ich viellicht einfach mit der romanischen Art besser zurecht komme, als mit der kühlen angelsächsischen, lockt Paris mit so viel Schönheit und Unerwarteten, urplötzlichen Gesprächen und Einladungen, Menschen die Dir zuwinken, oder auch Gänsehaut erzeugen, das ich diese Gefühl das ich dort hatte, lange nicht mehr gespürt habe.

Die Schönheit des Louvre…Nachts durch die Grande Galerie im Louvre wandern all die Kunstwerke für mich alleine zu haben welch anregender Gedanke.

Nackt wie Gott mich schuf.
Ich möchte den wunderschönen Satyre anfassen und in diesem Moment wünschte ich mir so sehr, ich wäre seine Bacchante. Ich würde mich bedingungslos hingeben und seiner Männlichkeit ergeben, ich würde seiner Flöte folgen.
Ich gehe zu Amor und Psyche und bewundere die Zärtlichkeit die diese Skulptur umgibt, wie zärtlich sie ihre Arme um seinen Hals schlingt als wolle sie ihm nie wieder loslassen. Ich stelle mir gerade vor wie es wäre wenn all diese wunderbaren nackten Skulpturen lebendig werden würden. Wenn sie alle miteinander eine hemmungslose Orgie feiern würden und ich wäre einfach mittendrin.
Aber sie werden es nicht, sie bleiben auf ihren Plätzen stehen festgehalten für die Ewigkeit, trotzdem – träumen darf man ja.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche.
Love
Kimi
Escort Service München – Escort Munich – Begleitservice München

Tipp – Böhmenmann ZDF Neo Magazine wieder ! ab 12. Mai

zu Jan Böhmenmann  

Das nächste „Neo Magazin Royale“ wird am kommenden Donnerstag (12. Mai 2016) ausgestrahlt. In seinem Livevideo gab Böhmermann einen ersten Ausblick auf die Sendung: Das Stand-Up soll aus Witzen von Zuschauern bestehen, die pro ausgestrahltem Witz „103 Euro und eine Strafanzeige von irgendwem“ bekommen. Zu Gast sei ein kleiner lustiger deutscher Politiker, in dessen Gegenwart man nicht ‚Stasi‘ sagen darf“. Wir tippen dann mal auf Gregor Gysi.

http://www.bento.de/today/jan-boehmermann-facebook-fragen-547205/

Also Anschauen. Der erste Gast nach der Pause wird Gregor Gysi sein.

Heute show vom 29.4. – Empfehlung

von gestern Abend, wie immer mit ein paar sehr guten Pointen, Witzen, Wahrheiten satirisch super gut verpackt. Schöner Humor, ehrlich, demokratisch, kritisch.

P.s. Das darin vorkommende Schmähgedicht für die Österreicher – muss man nehmen können, würde ich auch wenn das hier in Bayern passieren würde. Wahrscheinlich fühlen sich auch immer die angegriffen, die so denken.  Mich würde es nicht belasten, weil ich so nicht denke. Eine kleine Annäherung an das Böhmenmann Gedicht, haben sie wie immer gut gemacht. Klasse, dass sie sich nicht unterkriegen lassen und das hier kommt bestimmt nicht vor Gericht – oder will Österreich jetzt vielleicht Klage erheben? 🙂

Heute Show 29.4.2016

Nachtrag:
Das Schmähgedicht in oben vorkommenden Link: zuvor gab es ein Posting auf Facebook der Heute show, was Österreich verärgert hat (tja wenn man so rechts wählt muss man sich nicht wundern – meine Meinung)

Viel Aufregung um ein paniertes Stück Kalbsfleisch: Ein wahrer Empörungssturm fegt durch Österreich, seitdem die „Heute-Show“ den Sieg der rechtspopulistischen FPÖ in der ersten Runde der österreichischen Präsidentenwahl mit einem Facebook-Post kommentiert hat.

Nachtrag:

Die ZDF-Satiresendung veröffentlichte am Montag ein Foto, das ein Schnitzel in Hakenkreuzform zeigt. Dazu der Satz: „Österreicher wählen eben so, wie sie es vom Schnitzel kennen: möglichst flach und braun“.

Zwei Strafanzeigen gab es seitdem. Dies bestätigte die Staatsanwaltschaft Mainz am Donnerstag. Eine der Anzeigen stamme der „Tiroler Tageszeitung“ zufolge von einem österreichischen Jura-Studenten, die andere komme aus Deutschland. In beiden würden eine Reihe von Paragrafen genannt, gegen die verstoßen sein soll.

Eine Steilvorlage für die „Heute-Show“: Kurz vor der gestrigen „Heute Show“, gestern Abend wurde ein Video veröffentlicht:

Video – Reaktion auf Hassbotschaften der Heute Show

Darin verliest Ensemble-Mitglied Birte Schneider „ausgewählte Hasskommentare“ aufs Hakenkreuz-Schnitzel. Vorgetragen mit zuckersüßer Stimme, untermalt von leiser Zittermusik.   Sätze wie „Steckt euch das Schnitzel in den Arsch“ sind noch die freundlichsten Formulierungen. Doch Schneider nimmt es sportlich. „Erfrischend, wunderbar“, lobt sie den Verfasser.
Und kündigt süffisant an: „Weiteren Stoff für den Diskurs zum Thema Österreich können Sie sich wie immer bei der ‚Heute-Show‘ aneignen.“

Auch am Freitag ist vor allem in den sozialen Netzwerken die Entrüstung nicht abgeebbt. Rund 43.000 Likes und knapp 8000 Kommentare zählte das Facebook-Foto mittlerweile.

 

 

Tipp: Jan Böhmermann und ZDF Neo Royal

Jan Böhmermann: Kids lieben ihn und nicht nur die, auch die +30 jährigen finden ihn Klasse. Jan Böhmenmann spiegelt den neuen, jungen, frechen, deutschen Journalismus wieder. Traut sich was. Bin mittlerweile echter Fan vom Freitag Abend Programm des ZDF`s, so wie viele andere die ich kenne, auch.

Es ist erfrischend anzuschauen und macht trotzdem nachdenklich. Böhmenmann schafft das immer. Er kann sich selber auf die Schippe nehmen, uns Deutsche auf die Schippe nehmen und nicht sich nicht sooo wichtig, kann über sich selber lachen.

Sein neues Satire Video – nach Rammstein Version – Herrlich. Ich habe einen Ohrwurm davon und finde es toll, dass wir Journalisten haben, die sich was trauen, eine Aussage haben. Ein Statement machen.

Ich wünschte mir mehr Offenheit, mehr Hinschauen, mehr Selbstkritik, die Fähigkeit sich selber zu kritisieren, ist bei vielen gänzlich  – nicht da. Verwunderlich?  Es wirft auf jeden Fall große Fragen auf.

Hier sein neuestes Video:  und schaut ZDF Neo Royale an Freitag und Böhmenmann natürlich auch. (Open Mind und Heart help to unterstand it)

Satire of – BE DEUTSCH

Love
Kimi
Escort  Service München – Begleitservice München – High Class Escort München

 

 

Immer wieder ein berührender Ort – ein wunderschönes Erlebnis / Schloss Elmau

Ja den G7 Gipfel wollte man ja unbedingt im Schloss Elmau ausrichten. Kann man so oder so sehen. 

Ich kenne das Hotel noch als es nicht umgebaut und nach Walter Steiner Prinzip geführt wurde. Es hatte eine wunderschöne Atmosphäre. Danach war ich noch 1-2 mal dort. Anders, luxuriöser, aber mit tollem Unterstatement „einfach“ gehalten, natürlich alles mit bestem Materialen, Holz, Glas, Naturstein, aber nur vom Feinsten, man fühlt sich aufgehoben, heimelig, „wie im Himmel“, wirklich.

Ich liebe diesen Ort, dieses Hotel. Ich muss mich fast kneifen wenn ich dort bin, als ich dort war, weil der Mix von Natürlichkeit und Understatement-Luxus inmitten dieser phantastischen Natur die einen in ihrer Schönheit erschlägt, umhaut.

Mich auf jeden Fall.

Das Kulturprogamm ist weltweit bekannt, viele sehr Große spielten da schon, vorwiegend aus dem Klassik und Jazz Bereich, Himmlisch, wirklich. Am 21.7. spielt Gregory Porter, habe ich gerade gelesen: https://fideliosuite8webconnect.com/DE-Schloss-Elmau/ShowCalendarEvents.aspx

Für alle die Oberbayern, massives, wuchtiges Gebirge lieben und dies mit Luxus kombinieren wollen ist das die Adresse im Süden von Deutschland (für mich überhaupt die Adresse für Urlaub und Erholung): http://www.schloss-elmau.de/the-schloss-elmau-experience/#

Love
KIMI

www.kimi-escort.com

Begleitservice München – Escort München – Escort Munich

 

Escort München – Mode und Männer

Gestern Abend hatte ich die Ehre bei einem Haute Couture / High Fashion / Cocktail Event eines sehr berühmten Designers/Marke Gast sein zu dürfen. Die Einladung war privater Natur und obwohl ich anfangs nicht mit wollte, da ich die „Marke“ zwar sehr schön finde, nichts aber davon besitze, weil ich immer fremdgehe in dieser Beziehung, war ich dann dort.

Schon mal vorweg – ich habe mich sehr trotzdem  ich bestimmt eine der ganz wenigen war,  die nicht in dieser Marke gekleidet war (4 Silben und auf der Maximilianstraße), sehr gut amüsiert. Aus mir noch immer nicht ganz nachvollziehenden Gründen hat sich der Art Director (Chefdesigner der Marke) mit mir länger unterhalten, einfach so.  Sehr nett und perfekt angezogen natürlich. Vom Scheitel bis zur Sohle perfekt. Ich bin nicht für Perfektionismus, jedoch wenn jemand, egal ob Mann oder Frau, so schön, so sicher, angezogen ist, dann sauge ich jedes Detail auf und speichere es ab in meinen Genen. 

Kam rüber mit einem vollen Glas rosefarbenen Champagner (liebe ich sehr und er bekam gleich 10 Punkte, ohne es zu wissen) und wir haben ein angeregtes Gespräch über Mode gesprochen. ER  mit mir. Was für eine Ehre. Erst dachte ich, dass es vielleicht eine Tadelung geben würde, weil ich nicht in der Marke gekleidet war. Schön aber eben nicht in der Marke. Stilsicher, wie immer. Trotzdem vielleicht ein wenig fehl am Platz dachte ich zuerst.

Habe viel gelernt und wir hatten die gleiche Wellenlänge. Durfte sogar mit nach hinten ins Lager und die neuen Kollektionen für Herbst/Winter sehen. Kann nur sagen: 

Männer stellt Euch drauf ein – Wunderschöne Sachen. Und vor ALLEM eines ganz Klar- die Schnitte werden wieder weiter. Bei jedem Designer sagte er mir. Extraslim wird bald ziemlich out sein, gut wenn Mann da ein bisschen klassischer vorausgedacht hat. Die Männerkollektion fand ich wunderschön, wie so oft finde ich, das es schönere „Sachen“ für Männer gibt, im Klassischen Bereich.

Er meinte das die Münchner auffallend gut angezogen wären. Auffallend gut. Frauen mit sehr gutem Stilgefühl und Geschmack auf den Straßen zu sehen sein und auch viele Männer super gutes Stilgefühl bewiesen.

Einig waren wir uns bei ganz vielen Punkten, was auch ich oft sehe und worüber wir geredet haben als es um den MANN und MODE ging:

WENIGER ist IMMER mehr !(sagt auch Tom Ford, von vielen Designern der bestangekleidete Mann der Welt).  Zu angestrengt ist immer schlecht, weil man es immer sieht. Mode soll begleiten, die Persönlichkeit unterstützen und auf keinen Fall verkleidend wirken.

Sich schön anzuziehen – Jaaaa! Aber nicht so angestrengt. Es muss cool bleiben, leicht wirken, so dass auch teuere Kleidung, teure Anzüge ganz „normal“ ganz easy, rüberkommen.  Man sieht so oft dass MANN so sehr versucht toll auszusehen. Und allein – weil er es so sehr versucht – klappt es nicht. Ist doch irgendwie auch logisch. 

Das Geheimnis besteht darin, sich für sich SELBER anzuziehen. Nie etwas kaufen, für andere, um andere zu beeindrucken. Das klappt nie. Es wirkt leider eher peinlich, weil man das Gewollte so sieht.  In dem Moment wo man Kleidung trägt – DAMIT ANDERE ES BEMERKEN, und man es nicht für sich selber macht – sieht man das. Und es funktioniert selten, weil die,  die man beeindrucken will, meist mit sehr gutem Stilgefühl ausgestattet sind und automatisch alles richtig machen und andere nie über Kleidung zu beeindrucken versuchen.  Es funktioniert nicht.

Schöne Stücke soll man nur für sich selber  kaufen und!!! sie sollen allzeit tragbar sein. IMMER. Was nützt es ein tolles Stück zu kaufen, das nicht alltäglich ist, und es hängt fast ausschließlich im Schrank. Kleidung muss zum Träger passen und oft zieht man dass es nicht der Fall ist. Das ist so schade.  Gewollte Looks, so unbedingt gewollt gut auszusehen, das stimmt mich traurig, man muss fast Mitleid bekommen mit dem Träger – denn WARUM tut er sich so schwer, presst so sehr auf etwas und ist total uneasy in seiner Erscheinung?

Nochmal Kleidung soll man nie für andere anziehen. Der Träger muss vergessen, dass er gut angezogen ist, es muss wie eine zweite Haut sein nur dann funktioniert es. Nur dann. Auf einmal eine Stiländerung zu beschreiten ist nicht einfach. Teure Klamotten kann „jeder“ tragen. Trotzdem sieht noch nicht immer jeder damit gut aus. Das Geheimnis liegt in der LEICHTIGKEIT und der Unverkampftheit.

Diese Verkrampftheit – DAS so sehr gewollte GUTAUSSEHEN – WOLLEN – das funktioniert eben nicht., weil man es merkt.  Und guter Stil ist nicht unbedingt eine Frage des Geldes. Auch mit wenig Geld kann man sich gut anziehen, stilsicher wirken, gut rüberkommen. 

Das merkt man spätestens dann – wenn man jemanden am Tag zuvor im superteuren Zwirn und am nächsten Tag in „seinen normalen Klamotten“ sieht, die überhaupt nicht zusammen passen. Nein es muss nicht teuer sein.  Aber gestern in teuersten Zwirn und am nächsten Tag in ausgebeulten komischen Hosen und ausgeleierten Bangladesh T-Shirts,  das passt nicht zusammen. Hier worüber wir gestern u. a. auch gesprochen haben:

Anzug zum Date oder im Sommer lieber eine coole Chino:?

Trägt man einen Anzug zum Date?
 Ja, wenn MANN sich darin wohl fühlt.  Zu formell ist aber nicht gut, es handelt sich ja um ein Date und nicht um ein Vorstellungsgespräch.  Ein Anzug im Alltag verrät einiges über seinen Träger: einen konservativen Lebensstil zum Beispiel. Das kann den ersten Eindruck verfälschen, wenn MANN eher der legere Typ sind. TIPP: Entscheiden Sie mit Blick auf die Date-Location, ob Sie einen Anzug für angemessen halten.

Wichtig: Welche Schuhe zum Anzug: IMMER glattlederne! Das ist ein Muss und kommt aus dem Knigge!  Ein schlichter Oxford ist die beste Wahl wenn es um Abendveranstaltungen geht. 
Wildleder: nie zum ANZUG.  Lt. Knigge: NEVER !!! Schön, weil sportlich zur Jeans, zur Chino-Hose, die jetzt im Sommer ganz viel getragen werden, mit coolem Hemd, offen getragen. Wildlederschuhe zum Anzug:  Kann komplett den erstreben Look kaput machen, obwohl man meinte es so richtig gemacht zu haben.

Hemd: Krawatte am Abend oder nicht:
kommt auf die Location an. Wieder gilt: WENIGER ist immer MEHR. 

Mit Krawatte gilt lt. Knigge: der obere Knopf muss immer geschlossen bleiben. Ist es zu eng? Kaufen Sie sich das Hemd eine Nummer größer!
Hemd: ohne Krawatte:
Eigentlich gilt hier die klare Regel (auch laut Knigge), der oberste Knopf bleibt beim Hemd offen. Auch wer jetzt meint, das er sich nicht an den Knigge halten muss und seinen eigenen Stil entwickeln möchte. Ein geschlossener oberster Hemdknopf sieht einfach  unmöglich aus. Selbst wer einen Pullover über dem Hemd trägt und auch mit Sakko bleibt der oberste Knopf offen.
Fliege (unten stehendes nachzulesen im GQ Magazin und auch bei Knigge):
Die Fliege wird mittlerweile als modische Spielerei eingesetzt und kann auch ohne entsprechenden Anlass zum Markenzeichen ihres Trägers werden. Sie wirkt jedoch wie ein streng-konservatives Anzugdetail. Wenn also nicht aus besonderen Stilgründen, sollte sie maximal zu extrem eleganten Feierlichkeiten eingesetzt werden: Die Krawatte siegt zu beruflichen Anlässen, die Fliege zum Smoking.*
*Für mich persönlich als Frau mit gutem Geschmack passt eine Fliege ausschließlich zum Smoking. Und auch nur in einer Farbe: SCHWARZ.  Trägt MANN die Fliege einfach so, sollte es sich sehr bewusst sein, wie er damit wirkt, damit rüberkommt, es ist immer ein ganz bestimmtes Image. Ja es gibt Uni-Professoren die man immer mit Fliege sieht, der Eindruck ist aber auch immer derselbe und für mich persönlich schaut eine Fliege nur dann heiß aus – mit Smoking eben. Perfekt und mühelos wirkend – So soll sie getragen werden:
clooney3

 Wieder gilt: weniger ist immer mehr.  Sparsam mit den Farben!  Einfarbig. Wenig aber sicher, ist gut. Zu viele Farben, Stile drückt so die Unsicherheit des Träger und das Wollen „cool“ zu sein aus. Cool ist immer Understatement. 

Hemden:
Bitte: Hemden am Abend zu inoffiziellen Anlässen: Offen. Große Männer machen es vor. Es ist leicht sich dies anzusehen. Wenn Mann es unbedingt anders machen will – hmmm, das geht meistens schief. Blöd wenn man es nicht merkt.  Es gibt so stilsichere Vorbilder, die alles garantiert richtig machen, daran kann man sich immer orientieren.

Cooler Stil und absolut sicher mit ganz ganz wenig SchnickSchnack – einfach toll, besser geht es nicht!:

Mein Lieblingsbild zuerst (absolut Lässig, trotzdem super schönes Hemd, Hammerqualität):

clooneycooool.3

1cool neu

 

clooney.4.cool clooney2

Manschettenknöpfe:

manschettenknöpfe
Wieder gilt: WENIGER ist Mehr. Sparsam mit den Farben. Dezent ist immer besser. Sie zählen zu den klassischen Schmuckstücken für Männer. Manschettenknöpfe werden ausschließlich zu Hemden mit doppelter Manschette – auch Klappmanschette genannt – getragen und sorgen für den kleinen, aber feinen Unterschied. meist aus Edelmetallen gefertigt und mit einem Farbsteineinsatz wie einem Lapislazuli oder Onyx versehen. Wählen Sie Farbe und Form stets so, dass sie auf die sonstigen Accessoires wie Gürtel, Krawatte, Uhr oder Brille abgestimmt sind. Die Allrounder: goldene oder silberne Ovale. Von betont witzigen oder kindlichen, oder sehr farbigen Modellen bitte unbedingt absehen. Es müssen aber nicht immer zwingend Manschettenknöpfe sein: Mit dem Seidenknoten gibt es eine günstige, aber dennoch stilvolle Alternative.
Also alles eine Stilfrage:
Unbedingt. Und Mann sollte immer drauf achten – wie seine Aussage ist. Ist das wirklich so gewollt? Wenig Farben, siehe George Clooney. Sorry, aber der Mann kann wirklich. Ganz einfach ist er, ganz einfach macht er es. Einfach heisst sparsam in Farben und sich auch entsprechend des Anlasses kleiden. Overdressed ist man leicht und das wirkt komisch, wie wenn eine Frau sich mit viel zu viel Schmuck behäuft. Wirkt auch komisch. Wird bemerkt.

Niemals Braun zu Schwarz ist noch so ein Ding, aus dem Knigge eben.  Der Gürtel sollte die gleiche Farbe haben wie die Schuhe und aus Leder sein. Die Gürtelschnalle sollte dezent zum Business-Outfit gewählt werden. Große Logos oder dicke Silberschließen sind nicht gefragt. Keine engen einschnürenden Jeans. Cool eben. Siehe Bild oben von Clooney. Lässig bleiben. Das sieht man eben, fühlt man, der Träger strahlt das einfach aus. Einfachheit. Stilsichere Einfachheit. 

Warum nur ist es für einige Männer so schwer anderen Männern ein Kompliment zu machen? Fällt mir öfter auf. 
Was ist so schwer daran zu sagen: ja der ist wirklich gut angezogen?
Hier ein Beispiel von einem der es auch kann – da gibts nicht mehr zu sagen, es ist in seine DNA übergegangen: STILGEFÜHL!!!!:
http://www.gq-magazin.de/var/gq/storage/images/look-der-woche/josep-guardiola/01-guardiola-141141112/2718514-5-ger-DE/01-guardiola-141141112_gallery_image.jpg

Und noch eines zum Schluss:
Warum man sieht warum Guardiola ein Mann von Welt ist, sogar in unpassenden Situationen – Hose gerissen, ja, aber darunter kommt die perfekte Unterhose zum Vorschein, richtige Größe, kein Miniteil, einfarbig, super Qualität
:
http://www.stylebook.de/artikel/Tipps-fuer-die-richtige-Wahl-der-Maenner-Unterhose-635236.html 

Um es mit den Worten von Tom Ford abzuschließen: 
WENIGER ist immer mehr.
Wenig Farben, guter Stil, gute Qualität, Einfachheit. Siehe Bilder oben von Clooney. Und so tragen dass es für den Träger ist. Wie eine zweite Haut, niemals um Anerkennung, Aufmerksamkeit von außen haschen. Komplimente kommen dann automatisch!! Wenn sie nicht gewollt sind.

Cheers
Kimi

*
Escort München – Begleitservice München – Escort Service München  – Escort Munich – High Class Escort Service
Lieblingsstädte: München – Paris – London – Mailand – Florenz! – New York – Marseille – Rom – Paris – Paris – Paris.

 

Escort München – Wein

Ich liebe guten Wein. Im Sommer kann es ein guter Weisswein sein. Gut gekühlt, erfrischende Säure. Ein Sancerre oder ein Riesling aus Deutschland oder vielleicht ein Grauburgunder.
Mein Wein für die kalte Jahreszeit sind gute Rotweine. Ich hatte vor kurzen die Weine aus der Gegend um Bolgheri kennengelernt. Neben Sassicaia oder Onellaia gibt es aber auch noch den einen oder anderen sehr leckeren Wein. Einfach mal neugierig sein, mal probieren und sich selbst einen Eindruck verschaffen.

Der Geschmack des Weines auf der Zunge, der Geschmack eines Mannes, zwei Genüsse die ich nicht missen möchte. Jetzt, da wo es wieder kälter wird. Dann fehlt mir die wärmende Wirkung der Sonne auf der Haut. Ich hole mir deshalb die Wärme in den Magen mit einem guten Rotwein und der Sex wird mich richtig aufheizen und er wird in mir mich ausfüllen. Auch hier möchte ich die Wären spüren, erst vorsichtig, dann immer wilder um mich dann hart nehmend seine Ekstase zu genissen.

Geniesst die letzten Sonnen-Tage im Herbst, Kimi

Escort München – Lust auf Französisch

Vor kurzem war ich in Nizza. Ich mag das Mittelmeer,  seine Geschichte, seine Kultur, die leichte Lebensart und besonders das mediterrane Essen Leicht und sehr lecker. Ich hatte mich im Hotel Le Meridian eingemietet und hatte das Glück auf eine atemberaubende Aussicht auf das Meer und vom Balkon aus, nach links auf einen kleinen Platz zu haben.

Ich hatte frisch geduscht, nur in mein Handtuch eingewickelt sah ich von meinem Balkon aus herunter. Dort sah ich eine Gruppe Franzosen beim Boule zu und fasste den Entschluss mir das Spiel von nahem anzusehen.

Mein Interesse war mir wohl anzusehen. Eine der Gruppen lud mich ein es auch zu versuchen. Meine ersten Versuche waren alles andere als rühmlich Das Spiel ist langsam und sehr überlegt und wie beim Golf, ist es fast unmöglich gut zu spielen wenn man nicht zu 100% im hier und jetzt ist, mit sich im reinen. Dann tritt der flow ein. Völlig entspannt und absichtslos legte ich meine Kugeln immer besser und die Zeit verging wie im Flug.

Als es für die Leute Zeit wurde zu gehen, fragten sie mich ob ich Zeit hätte mit ihnen zu speisen. Zu Hause gäbe es eine Bouillabaisse.

Die Bouillabaisse war der Hammer.  Stark der Knoblauch auf dem Baguette und in der Suppe. Fünf verschiedene Fische müssen da drin sein. Einen davon gibt es nur in dieser Gegend. Dazu einen einfachen Landwein. Was braucht man mehr um die Lust auf französische Cousine zu entfachen? Oder was dachtet Ihr worum es hier geht 😉

Kisses, Kimi

Escort München – Schloss Elmau

Ach Bayern hat so viele schöne Ecken und ein paar der schönsten Schlösser. Da ist nicht nur DAS Schloss Neuschwanstein. Es gibt auch einige sehr, sehr schöne Schloss Hotels.

Schloss Elmau, ist eines dieser so schönen Plätze um die Seele in den Wind zu hängen, nette Menschen kennen lernen oder einfach nur um zu geniessen.

Ich freue mich jedes mal wenn ich ein Date in einem Schlosshotel habe. Es ist immer etwas besonders. Die Umgebung, ein ehrwürdiges Gebäude eine gute Küche und eine erlesene Weinkarte, was will man mehr.

Wir hatten uns trotz des Wetters entschieden eine kleine Wanderung zu unternehmen. Der animalische Geruch des Waldes, der Berge nach einem Regenguss, zwei Menschen die Natur genießen. Ganz automatisch kommt es da zu erotischen Gedanken und Phantasien.

Wir stoppten immer wieder. Mal zog er mich am Arm zurück wenn ich vorging, mal versperrte ich ihm den Weg. Der Pfand war jedes mal ein langer, sinnlicher Kuss. Unsere Hände gingen auf Erkundungsreise. Aber immer wenn er meine Muschi berührte unterbrach ich ihn. Ich wollte die Spannung und die Lust halten. Wir brannten beide vor Leidenschaft. Ich wollte ihn und er wollte mich. Er wurde immer fordernder. Ich war nicht nur wegen des Regens nass. Es war ein wohlig warmes Gefühl meiner Lust und doch wollte ich mehr aus der Situation machen. Ich flüsterte ihm ins Ohr „Lass deine Leidenschaft lodern aber wir werden uns der Lust jetzt noch nicht hingeben. Warte bis wir im Hotel sind und lass dich von mir führen“.  Er hielt mich immer noch fest. Ich spürte seine Härte durch die Kleidung.  Wie er sich an mir rieb. Dann liess er mich los, gab mir einen Klaps auf den Hintern und sagte „aber jetzt nicht trödeln“.

Im Hotel ging ich mir ihm nicht aufs Zimmer. Wir gingen in den privaten Wellnessbereich. Erst wärmten wir uns auf. Er bekam seine Erektion nicht mehr in Griff. Er war nur noch Mann. Wollte mir seine Männlichkeit und seine Lust zeigen. „schschsch“. Ich zog seine Hand weg. Nahm seine Schwanz in eine Hand, die Eier in die andere Hand. Ich übte nur leichten Druck aus. Dann senkte ich meinen Kopf. Er schloss die Augen. Ich fragte noch ob ich zu viel versprochen habe, doch er antwortete nur mit tiefen langen Atemzügen. Bayern für Geniesser – sag ich doch!

Kisses, Kimi

Escort München – Die Feldlerche

Der Frühling ist wieder zurück. Das Wetter in dieser Woche zeigte sich sehr schön. Ein guter Grund um sich draussen zu zeigen um die Sonnenstrahlen auf der Haut zu geniessen.
Jetzt scheint auch wieder die Sonne. Ich werde auch gleich raus in die Natur gehen, muss aber noch schnell meine Gedanken von dieser Woche in meinen Blog einbringen. Ab und zu passiert mir das. Ich muss mich mitteilen. Ich möchte meine Leser an meinen Erlebnissen oder Phantasien teilnehmen lassen.

Als ich diese Woche an einer Wiese vorbei kam, welche von Bäumen gesäumt war, hörte ich eine Lerche. Wie sie im Steigflug tiriliert.
Ich musste kurz auflachen bei dem Gedanken das ich mich mit Vögeln, so oder so, auskenne.

Es gibt aus der Kindheit Gerüche, Geschmäcker und Geräusche die sofort und sehr real die Kindheits-Erinnerungen hervorzaubern. So war es auch diese Woche. Ich wähnte mich wieder als 16 jähriges Mädchen. Draußen in der Natur, auf dem Bauch liegend, einen Grashalm in der Hand, die Welt vor mir und an meine ersten Sex Erfahrung denkend auf dem Weg vom Mädchen zur Frau.

Die Sonne auf meiner Haut, die klare Luft, die Natur und die Lerche, die natürlich nur für mich sang. Ich hatte einen sehr schönen Nachmittag außerhalb der Stadt. Deshalb meine Empfehlung für Euch, liebe Leser, auf und raus in die Natur. Vielleicht seht ihr ja mich da draussen und klare Luft macht Lust auf Lust…

Einen fetten Kuss, Kimi

Escort München – Der Frühling

Ja, ja, der Frühling lockt uns aus unserem Winterblues heraus. Lässt die Säfte und die Lust steigen, doch darum geht es mir heute nicht.
Die ganz besonderen Monumente des Sports finden im Frühling statt.
Fangen wir gleich mit The Boot Race an. Was sich da so bescheiden THE Boot Race nennt ist der ewige Ausscheid zwischen Cambridge und Oxford. Es steht aktuell 81:77. Das nächste Rennen steht für den 6. April an. Merken und ansehen! Es lohnt sich, versprochen! Sport, Tradition und Kultur. Was will man mehr?

Und dann der Radsport mit seinen Frühjahrsklassikern. Zwei ganz besondere Monumente des Radsports sind die Rennen:
– Paris Roubaix, die Hölle des Nordens
– Mailand San Remo – die Primavera oder La Classicissima
Ich liebe das italienische Publikum im Radsport. So schön emotional und begeistert. Etwas ganz besonderes.

Kisses, Kimi

das nächste mal gibt es vielleicht wieder etwas erotisches …

Escort München – und wieder diese Lust

Ich glaube ich habe es heute etwas übertrieben? Wie schon am Wochenende haben wir aktuell ein super Wetter. Kein Winterwetter, kein typisches März Wetter, es sieht jedenfalls nicht nach März in Deutschland aus. Um die Sonne zu geniessen, ich bin ein Kind der Sonne, war ich an der Isar laufen. Jede Stadt bracht ihren Fluss. München hat die Isar, ein Fluss, weitgehend in einem natürlichen Flussbett. Die Wege links und rechts der Isar sind nun nicht so gerade mit dem Lineal gezogen wie vielleicht an manchen Stellen des Rheins. Für den Hobby Sportler aber ein Traum. Natur, Wasser und das alles in der Stadt.
Was habe ich übertrieben? Vom schönen Wetter habe ich mich leiten lassen und bin erst sehr spät umgedreht. Jetzt habe ich einen riesigen Hunger, habe mich müde gelaufen aber bin trotzdem glücklich.

Auf dem Rückweg kam mit dem Hunger, auch die eine oder andere erotische Phantasie. Z.B. Wie ich mich an einem der schönen alten Bäume abstütze, vielleicht für eine kleine Dehnübung, mich ein Mann von hinten hart und doch mit Gefühl durchgefickt. Wie ich jeden seiner Stöße mit der Kraft meiner Arme gegen den Baum abstützen muss. Wie er meine Locken nimmt und meinen Kopf nach hinten zieht, bis ich mich unbedingt nach vorn biegen muss und heftig komme.
Leider bleibt diese Phantasie nur eine Phantasie. Zu viele Menschen waren zu der Zeit bereits unterwegs. Schade. Dann muss ich mir diese Situation das nächste Mal, mit geschlossenen Augen, wenn mich ein richtiger Kerl von hinten im Stehen nimmt, vorstellen …

Kisses, Kimi

Escort München – Berchtesgaden

Das Interconti Panoramahotel hoch über Berchtesgaden ist ideal für eben kleine Auszeit, gewürzt mit Erotik und einem Hauch an Verruchtheit.
Der Blick über Berchtesgaden ist legendär, die Küche der Restaurants durchweg gut und die SPA Landschaft sehr schön.
Aktuell ist es mit dem Schnee in der Gegend ja nicht so weit her. Der Blick über das Tal, der Blick in Richtung Watzmann ist gesäumt von der grünen Landschaft.
Ich am Fenster, noch aufgeheizt von der Sauna. Draußen wird es langsam dunkel. Wir haben nur spärliches Licht im Zimmer. Mit dem Licht im Rücken kann ich mich in den großen Scheiben des Fensters spiegeln. Leicht nach vorn gebeugt, mit den Handflächen an der Scheibe abgestützt. Ich erkenne meine Umrisse, meine Haar noch etwas naß, meine Taillie und meinen dunklen Strümpfe. Einen Slip habe ich nicht an. Meine Beine erscheinen in den High Heels besonders lang. Ich spüre wie meine Muskulatur und meine Sehnen angespannt sind. High Heels straffen so schön meinen Körper, meine Schenkel und meinen Hintern. Ich weiss das er mich schon wieder beobachtet. Alle Männer sind wohl so und es fühlt sich gut an.
Ich kann ihn im Spiegelbild der Scheibe erkennen, auf dem großen Sessel sitzend. Ich drehe mich zu ihm um. Dann gehe ich langsam mit wiegenden Hüften auf ihn zu. Stelle mich vor ihm auf. Gierig greift er nach meiner Hüfte, berührt meine Schenkel und streicht über meine Scham. Mit leichtem Druck dringt sein Finger in mich ein. Ich spüre meine Lust und er weiß das ich es jetzt will. Nur er weiß noch nicht wie ich es will.
Langsam nehme ich auf seinem rechten Bein Platz. Nehme seine Hände und platziere sie an meiner Taillie.
Ich presse meine Muschi fest auf seinen Schenkel, fange an mein Becken leicht zu kreisen. Rutsche mit meiner Muschi auf seinem Schenkel auf und ab. „Sag nichts, sieh mir zu und geniesse. Sei aber bereit wenn ich dich brauche. Bis dahin lass deine Hände auf meiner Hüfte ruhen.“
Ahhhhhhhhhhhhh ……

Ich wünsche Euch eine schöne Woche und einen besonderen Gruß an meine treuen Leser

Kisses
Kimi

Escort München: Der Kuss

super sensibel

Küssen Sie gerne?

Wie ist er denn so, der perfekte Kuss? Sensibel muss er sein, am Anfang auf jeden Fall, leidenschaftlich erst ein bisschen später. Forschend, fühlend was der andere will, wie er ist, ja, wer er ist.

Ein guter Kuss verrät so viel. Kann oftmals den Anfang von körperlicher Lust und Stimulation bedeuten und mit Gefühl und Neugier, Gier gepaart löst er bei mir sekundenartig verhärtete Brustwarzen und eine gewisse eindeutige Feuchte im Schoss auf, ein Pochen und Nässe, bereit auf mehr. Der ideale Kuss für mich muss nass sein. Aber es muss passen zu Mensch zum Kuss, man merkt immer wer sich hingeben kann, wer wirklich gut zu Küssen vermag, es liebt, eindeutig dabei stimuliert wird, nicht für alle ist es wichtig, für mich aber ist es der Anfang einer körperlichen Begegnung die alles sein kann,  sinnlich, NASS, wild, leidenschaftlich, weich und hart. Zärtlich und wild.

Kimi
Escort München, Begleitservice München, Escort Service München, High Class Escort München
Independent Escort 

Escort München – Follow me on Twitter

 

Philippe Jaroussky

Ich möchte Euch an einem so schönen Konzert teilnehmen lassen. Letzte Woche war Philippe Jaroussky, ich berichtete schon vom letzte Konzert. Das Konzert fand im voll ausverkauften Prinzregententheater statt.Philippe Jaroussky, ein Countertenor, trat zusammen mit dem Venice Barock Orchester auf.

Das Publikum war begeistert. Viele nutzen nach dem Konzert die Möglichkeit sich seine CDs von ihm signieren zu lassen.Ein feiner Mensch, kultiviert, Künstler und doch ganz Mann.

Seine aktuelle CD ist Farinelli gewidmet. Einem „Superstar“ aus den Zeiten von Händel. Ganz besonders möchte ich Euch die beiden Stücke „Alto Giove“ und „La Gioia Ch’io Sento“ empfehen. Das zweite Stück ist ein Duett mit Cecilia Bartoli, einfach schön.

Kiss

Kimi
Escort Service München
Begleitservice München . High Class Escort München
Escort München

 

Escort München empfiehlt: Traumbilder in der Pinakothek der Moderne

Endlich! Nach 10 Monaten hat gestern die Pinakothek der Moderne, eines der weltweit grösstem Museum für bildende Künste der 20 und 21 Jhr, wieder eröffnet. Im Dach waren Risse, aus Sicherheitsgründen musste das Museum (mehr für die Bilder als für die Menschen, :-), schließen.
Jetzt ist sie wieder auf, ich liebe diesen Ort. Gerne gehe ich Sonntags, meist allein dorthin und kann ich aller Ruhe einfach die Eindrücke aufnehmen. So ein schöner Bau, so schöne Gemälde. So viel Inspiration auf einem Platz. Zur Eröffnung hat sich der Kurator gleich einiges einfallen lassen, mit ganz besonderen Ausstellungen, die jeder der moderne Kunst mag, einfach sehen sollte.

Alle vier im Museum beheimateten Sammlungen präsentierten sich mit neuen Ausstellungen: Die Sammlung Moderne Kunst zeigt die Ausstellung „Traum-Bilder“ – unter anderem mit Werken von Salvador Dalí und Pablo Picasso. Das Architekturmuseum der Technischen Universität München präsentiert unter dem Titel „Afritecture“ afrikanische Architektur, und die Design-Sammlung beschäftigt sich mit marokkanischen Teppichen und der Kunst der Moderne. Die Graphische Sammlung bietet mit zahlreichen Zeichnungen Andy Warhols einen ganz neuen Blick auf die Pop-Art-Ikone.

Die Medien waren gestern voll mit Lob, die Tagesschau berichtete minutenlang vom wohl einem der schönsten Museum der Moderne. München ist immer eine Reise WERT.

Kunst und Künstler waren im München immer geheimatet, ganze Vereinigungen, die Geschichte geschrieben haben, wurden hier gegründet, wie die des Blauen Reiters. Vieler dieser Bilder sind im übrigen im ebenfalls vor gar nicht langer Zeit im Frühling -neu eröffneten Lenbachhaus (mit einem ganz tollen Restaurant „ELLA“) zu sehen. Die Bilder gingen damals als Spende z.T. von Gabriele Münter, dorthin.

Waren Sie schon einmal dort?

Viele Grüße
Kimi

Kunst & Libido – das ging schon immer einher.
KUSS

Kimi
Escort München
Feiner Begleitservice München
Escort Service München
 

schee wars

Heute hat in München die Stroke angefangen. Die findet wie jedes Jahr auf der Praterinsel statt.

Erst war ich überrascht von einer langen Schlange vor dem Ticketcountern aber es ging sehr schnell voran.
Drinnen sehr viel interessierte Menschen, schön herausgeputzt, es ist ja der erste Mai. Eine interessante Mischung von feinen Besuchern und schöner urbaner Kunst.
Man kann sich selbst ein Bild machen, wie die Künstler arbeiten. Es gibt Kameras von Olympus zum testen.

Macht Euch selbst ein Bild oder schaut Euch in München um. Hier gibt es einige sehr schöne Arbeiten.

Lust auf Kunst, Kimi

 

 

Escort München – Escortbegleitung und das Thema der leidlichen Serviceliste

Escorteskortieren, begleiten, dabei sein, Zeit miteinander verbringen, Sinnlichkeit erleben, erotische Momente teilen, lachen, fühlen, Gemeinsamkeit erleben, Intensivität. Die Begriffe mögen abgedroschen wirken, ich sehe es aber tatsächlich so.

Da meine Seite: Escort Service München jedoch nie für die große Allgemeinheit bestimmt war und  denjenigen der ein schnelles, kurzes Sexdate sucht, eher nicht anzieht so denke ich, hatte ich bis vor Kurzem nie Anfragen, die genau nur auf das zielen.

Was mich verwundert ist, dass ich gerade mit meiner klar definierten Escort- Begleitservice Seite in letzter Zeit viele Anfragen bekommen zu „was bekomme ich denn für mein Geld“,  „was für Service  bietest Du“  und fordern in der ersten Mail gleich alle möglichen sehr spezifischen Sexservices, mit sehr spezifischen  Abkürzungen die ich oft nicht kenne und dann erstmal nachlesen muss, im Internet, was denn eigentlich dahinter steht.

Dann frage ich ganz ehrlich, ob der Schreiber meine Seite nicht liest, sich keine Mühe macht den Inhalt mindestens zu überfliegen, denn dann wäre es ganz klar erkennbar, dass ich KEINE Hardcore Escort Seite führe und ich mich auch nicht in diese Ecke drängen lassen möchte.

Servicelisten habe ich schon immer gelehnt, empfinde sie als diskriminierend und frauenverachtend, eintönig und langweilig.
Wir sind doch  alle keine Maschinen die auf Knopfdruck  die oder die andere Leistung ausspucken. Das wäre Stress pur und nicht überhaupt nicht das was ich von einen Date, einem Escort Date erwarte,  das ja auch ein „raus aus dem Alltag, sich fallen lassen können, entspannen und Spannung aufbauen“ beinhaltet. Ich betrachte jeden Menschen als Individuum, der nicht auf Knopfdruck, also mit einem Wort aus einer Serviceliste befriedigt werden kann.

Ein Mensch mit eigenen Neigungen, ganz persönlichen Reaktionen, Gespür und Bedürfnissen. Bedürfnissen die sich entwickeln dürfen, sollen bei unserem Treffen. Ein Treffen, dass inspirieren soll, anregen und in dem Platz ist für Experimente und keine vorgefertigten Megapläne vorab.Warum ich dann trotzdem unter Escort München 2-stündige Dates anbiete?  2-stündige Anfragen kommen sehr selten vor und manchmal gibt es Gründe warum man nicht mehr Zeit miteinander verbringen kann, Zeitgründe. Aus diesem Grund lasse die Option offen, das 2-stündige Angebot leben, was man dann daraus macht, was daraus entsteht, wann es stattfinden soll, ein erster Kennlernen darstellen wird, ich will es nicht total ausschließen.

Ich begleite sehr selten und leiste mir hinzuschauen, ob es passt. Die Chemie vor allem, als Grundlage.

Reine Sexdates im Sinne  – komm und befriedige mich, lehne ich ab. Es gibt so viele andere Damen die damit kein Problem haben. Bitte frag nicht mich danach. Mein Anspruch ist es zu begleiten auch in der Erotik aber nicht nur, sich zu unterhalten, zu lachen, zu schmunzeln, zu fühlen, sich zu verstehen, auszutauschen, einzutauchen, Sinnlichkeit erleben pur, Hingabe vielleicht sogar wenn möglich, wenn man sich fallen lassen kann, das Vertrauen da ist, was sich meist von Date zu Date steigert, Gespielin sein, Liebhaberin, Zuhörerin, ebenbürtige Escort Partnerin.  Sich geniessen können, können Sie geniessen? Was gehört geniessen dazu?
Ich definiere es so: es ist nicht hastig, Genuss muss sich entfalten dürfen, sonst entgeht einem vieles. Ich schmuse gerne, liebe Küsse. Leidenschaftliche, intensive, hingabevolle Girlfrienderotik, sich Zeit zu nehmen – Für EINANDER, sich kennenlernen. Ich denke dass mein Angebot nicht auf jeden passt und nicht auf jeden passen soll. Es gibt aber immer denjenigen, der genau das sucht was ich anbiete, prinzipiell stilvolle Escortbegleitung mit ganz viel Spielraum und Räume in denen man ausprobieren kann, gerne auch wild und nasty, nass und schweißtreibend aber bitte nicht nur reduziert auf „komm und bedien mich Besuche“.

Schreiben Sie mir!
Schreiben Sie mir aber bitte nicht, wenn Sie auf nur REINE Sexdates fokussiert sind, mit Serviceleistungen/beschreibungen im Kopf die Sie auf ganz anderen Seiten ganz leicht finden und dann diese von mir erwarten (sehen Sie sich auf meiner Seite?), deren Abkürzungen ich erstmal googlen muss, um sie zu verstehen. Das ist nicht was ich will, was ich bin.  Schreiben Sie mir wenn Sie mir wenn Sie an das Gute glauben, ein schönes, besonders, intensives Erlebnis mit einer besonderen Frau suchen.  Gegenseitiger Respekt immer vorausgesetzt. Ehrlichkeit auch. Wenn das alles passt dann bitte:

 

Schreiben Sie mir!
 Schreiben ist wie Küssen, nur ohne Worte! (aus Gut gegen Nordwind).

Kuss
Kimi

*Genussvoller Begleitservice München, Escortbegleitung, Reisebegleitung, Escort Munich;

 

Escort München – Kimi – Follow me on Twitter…

Hallo,

habe meinen Twitter Account vernachlässigt aber manchmal ist es doch ganz praktisch, eine schnelle, kurze Nachricht  in Sekunden überall hin zu versenden. Macht Ihr mit?

Sie finden mich hier:  https://twitter.com/Escort_Kimi

Kiss
Kimi
München & weltweit

 

Lebensmittel

Aus aktuellem Anlass, der Pferdefleischskandal, muss ich doch noch mal auf mein Thema diesen Monats, dem Olivenöl, zurückkommen.

Selber Schuld könnte man meinen, wenn der Einkauf von Lebensmitteln dem Prinzip „best price“ folgt. Nur ist bekanntlich best price nicht gleichzusetzen mit einem Preis / Leistungs-Index.

Pferdefleisch ist nicht schlechter in seiner Qualität, weil es (noch) keine Mastpferde gibt. Ich gehe mal davon aus, das die meisten Pferde in Deutschland viel Auslauf haben. Das Fleisch ist mager und gut durchwachsen. Hat schon mal jemand Pferde Carpachio probiert? Das gibt es auch hier im München.

De gefühlte Betrug kommt wohl eher daher, das Pferdefleisch preiswerter ist als Rind. Trotz Masthaltung und Subvention von Rinderfleisch.

Zurück zum Olivenöl. in dem Buch, welches ich las, wird gesagt, das die Händler, welche „gepanschtes“ Öl nicht erkennen, entweder keine Ahnung von Ihrem Geschäft haben oder „gepanschtes“ Öl akzeptieren.

Der Autor fragt, was ist schlimmer?!

In Rom gibt es einen Hügel. Den Monte Testaccio. Er besteht aus den Scherben der Öl Amphoren aus der Zeit des römischen Imperiums. Jede der Amphoren soll versiegelt worden sein und wies Erzeuger, und Händler auf der Amphore aus. Was für eine Transparenz 2000 Jahre vor der Erfindung von Internet und Computer.

Frische lokale Zutaten, von denen man weiss wo sie her sind, machen jede Speise zu einem Erlebnis.

 

bon appetit Kimi

High Class Escort Service in München
Escort München

Escort München über „Omniart Trio“

Heute, am Sonntag, gab es in der schönsten Stadt der Welt, in München, im Künstlerhaus eine kleine Matinee. Vom Spielpan war es das Omniart Trio. Violine, Bass und Akkordion. Ich war etwas skeptisch aber auch neugierig auf das Akkordions. Nur Ruggiero Mascellino war leider krank und wurde statt dessen von einem 27 jährigen Pianisten „ersetzt“.
Massimo Barrale, Violine, ein kräftiger, stämmiger Mann mit doch so feinen Händen, Ferdinando Caruso, Bass, ähnelte Günter Grass ein bisschen und dann der Pianist. Lockige Haare, sehr aufmerksam auf seine Kollegen fokussieret. Er bewegte seine sinnlichen Lippen beim Spiel. Voll konzentriert, voller Hingabe und Leidenschaft. Ohhh wie gern würde ich mich über die Tastatur legen und seine Hände auf meinem Nacken, meinem Rücken und meinen Po spüren. Er, der mir gleich so bekannt vorkam. So schön, so unschuldig und so unvoreingenommen mit seinen lockigen Haaren wie in den Zeichnungen aus der Zeit der Medici. Ich war ganz tief in meiner Phantasie gefangen. Ich vor ihm auf dem Flügel, dann kam die Pause.
Nach der Pause wurde die Bühne kurz umgeräumt. Es gab zwei Piano Stücke von Chopin. Er spielte sie mit so viel Druck und Leidenschaft. Einfach schön.

Um zwei Stunden Kunstgenuss reicher, weiss ich aber immer noch nicht wie dieses Trio Infernale in Originalbesetzung klingt, aber ich bin beeindruckt.

Kisses
Kimi

Escort München,
Feiner High Class Service in München
Reisebegleitung und Begleitservice

Joseph Calleja

Escort Munich Artikel:

Ja, ich liebe Tenöre. Die Stimme, ganz Mann dringt tief in mich ein, macht mich trunken. Vorgetragen von einem stattlichem Mannsbild wie von Joseph Calleja das ist es. Kultur, eine schöne Stimme, ein Mann. Das ist der Moment wo das Träumen anfängt.
Gestern, am Montag, war er zu Gast in München. Er hatte einen Auftritt in der Philharmonie, im Gasteig.
Bis zur Pause waren seine Darbietungen präzise und sehr gut. Das Publikum war mit Bravo Rufen ausser sich. Doch mir fehlte es an Emotion und Tiefe. Es klang technisch perfekt aber auch irgendwie angestrengt.
Ich hatte Zeit die Musiker mit meinem kleinem Opernglas zu inspizieren. Eine der Bläserinnen benetzte vor ihrem Einsatz ganz vorsichtig das Mundstück. Erst berührte sie mit der Zunge die Unterseite des Mundstücks ganz kurz. Dann umschloss sie es ganz kurz und dann mit geschlossenen Lippen das Mundstück wieder frei zu lassen. Ob ich die Einzige war die das beobachtete und wie und was sich wohl ein beobachtender Mann da denken würde …? Ein schöner Anblick der Lust auf mehr macht.
Nach der Pause ein anderer Calleja. War er besser, eingesungen oder war es meine beschwingte Stimmung nach einem leckerem Rotwein? Was auch der Grund war. Jetzt ging mir sein Gesang unter die Haut. Die Lieder berührten mich jetzt auf einmal. Ich vergass sogar meine Bläserin weiter zu beobachten.
Hat er er eine schönere Stimme als Villazon? Ich weiss es nicht, es scheint fast so, doch seine Zuhörer fesselt Villazon immer noch oder trotz seiner OP. Vielleicht ist die Stimme von Calleja besser doch Villazon berührt die Seele der Frauen. Ist das der Unterschied zwischen Perfektion und Kunst?

Kisses
Kimi

Escort München,
Escort München und Begleitservice
High Class Independent Begleitung München und weltweit

Früher begann der Tag mit einer Schusswunde


Man muss wohl ein ganz besonderer Rebell sein um ein Buch mit diesem Titel zu schreiben. Wolf Wondratschek ist so ein besonderer Mensch. Ein begnadeter Artist der Worte, ein Rebell, ein Mensch der stets im hier und jetzt zu leben wusste und natürlich eine Fixpukt der Schwabinger Geschichte. München hat ihn geprägt und er prägte München und viele Münchnerin. Immer noch der rauchende Macho.

Ein Dichter, einer von der Sorte die sich jedes Abenteuer stürzen ohne über die Konsequenzen nachzudenken. Nach dem Absturz aufstehen und mit intellektueller Schärfe und brillanten Worten das Erlebte schildern. Jedes Erlebnis, Abenteuer und Scheitern liebevoll betrachten und als Prosa verewigen. Wir können mit seinen Werken teilnehmen an einem besonderem Leben. Wenn wir uns aber ein besonderes Leben wünschen, so müssen wir ein ganz wenig wie Wolf Wondartschek sein. Rebellisch und nicht angepasst. Hinsehen wenn etwas am Wegesrand steht und nicht auf Morgen fixiert sein. Geniessen und später lächeln und Stolz über ein grandioses Scheitern zu sein, denn ich habe jede Sekunde ausgekostet.

Warum ich das schreibe. Hmmmmm, gestern habe ich mir eine CD gekauft. Wolf Wondratschek; Lied von der Liebe; gelesen von Wolf Wondratschek und Christian Brückner. Was für schöne Gedichte. Was für erotische Männerstimmen. Wissend, abgeklärt, fordernd und so sexy.

Ich nehme einfach das Gedicht vom Cover:

Es ist vorbei mit der Liebe
Heute muss ein Mann einer Frau
etwas bieten können.
Etwas in der Art eines Ozeans,
ein paar zersprungene Sterne
und manchmal,
zum Weiterleben,
einen Mörder.

…Wow, was mag wohl dahinter stecken? Und doch ist es für Euch um so viel einfacher einer Frau gegenüber als Ihr glaubt……

Kisses
Kimi
Escort München Service und Begleitservice weltweit
Try it: Ein ganz besonderes Escort Service für den Geniesser weltweit

Esort München wünscht Bon Appetit

Die Köchin und der Präsident ist ein sehr leiser Film. Er kann sich nicht messen mit „Ziemlich beste Freunde“ oder „Der Vorname“. Ebenfalls französische Filme des letzten Jahres. Die Hauptrolle wird von Catherine Frot gespielt.

Die Köchin und der Präsident ist kein Film mit einer vordergründigen Botschaft. Ich bin fast geneigt zu sagen es ist kein französischer Film, ja wenn da nicht die vielen versteckte Botschaften wäre. Die Erfahrungen der Köchin des Präsidenten in der Männerwelt des Élysée-Palast zwischen Regeln, dem Protokoll, Neid und Missgunst.

Ich glaube das jeder den Film anders für sich verstehen wird. Nicht der Film berührt, es ist die Köchin, wie sie ihre direkt Umgebung gestaltet. Mit Liebe und Hingabe und doch hat sie ein fernes Ziel welches sie nie aus den Augen verliert und für dieses Ziel noch mal ein paar Schritte zurück geht.

Die Kunst der Hortense Laborie, der Köchin des Präsidenten, ist eine lokale Küche mit lokalen Produkten, frisch und saisonal.

… und doch greift sie auch zu gutem Balsamiko di Modena. Ja, ohne mein geliebtes Italien geht auch in der französischen Küche nichts 😉

Auf jeden Fall macht der Film Lust auf französische Küche.

Nehmt euch für dieses Jahr ab und zu die Zeit um mit allen Sinnen gutes Essen zu geniessen.

Ein Rezept, geschmorter Lachs im Wirsingmantel, ist auf der Homepage  veröffentlicht.

Kimi

Escort, Begleitservice München

IM KINO: Unbedingt anschauen: Ludwig II (eine kleine kulturelle Reise in die Vergangenheit

Escort München

*
Vor ein paar Tagen war ich im Kino um mir den Film vom Märchenkönig Ludwig II, anzuschauen.
Ich kann nur jedem, der sich für die Entwicklung Bayerns, der Geschichte, unserer bayerischen Vergangenheit, interessiert, den Film anzuschauen.
Der Film hat mir unseren noch immer so präsenten König doch ein ganzes Stück näher gebracht. Wusste ich so vieles nicht vorher. Wie man hört und liest war es den beiden Filmachern: „Peter Sehrs und Marie Noelles“, ein Anliegen, König Ludwig II so realistisch und authentisch wie möglich darzustellen.

Leicht hatte er es nicht, in der damaligen Zeit, zu sensibel, depressiv aber nicht unzurechnungsfähig (Die Zeit) ein Weltverbesserer, der Krieg hast und die Kunst liebt, einer der so voller Sehnsüchte in der Zeit in der er lebt nicht zurecht kam, sich in Scheinwelten flüchtete. Einer der Richard Wagner nach München holte und unter viel Protest der beeinflussten Machthaber und auch Bürger, „Lohengrin“ zu ersten Mal auf einer Bühne aufführen liess. Bayern und Wagner das war wohl eine sehr angespannte Beziehung, das alles ist schön dargestellt, zu erfahren.

Einer der eigentlich nie ein König sein wollte und viel zu Früh, bedingt durch den unerwarteten Tod seines Vaters, in diese im eigentlich verhasste, angsteinflössende „Rolle“ hineinschlüpfen musste.

Ich kann den Film nur wärmestens empfehlen. Ist einer dieser Filme den man sich eigentlich anschauen muss. Ein Stück Kulturgeschichte. Über Bayern, dem ehemaligen Königreich Bayern, seiner Monopolstellung damals und mit ein bisschen Überlegung kommt man darauf warum dieses Land so ist wie es heute ist, seinen Stolz und Eigenart her hat.

Lieben Gruss
Kimi
High Class Escort Service München

Escort Service München
Escort, Begleitservice München, Escort Munich, Escort Service München, Escortservice Munich

Christkindlmarkt München

Puh, kurz vor Weihnachten, am Ende des Jahres muss ich mir eine kurze Entspannung gönnen. Was kann schöner sein als einer unserer Münchner Christkindlmärkte.  Die bekannten Märkte, wie der in Schwabing oder all die schönen spezialisierten Märkte kennt jeder. Sind leider meist sehr stark besucht.

Mitten in der Stadt, gleich am Marienplatz ist der Rindermarkt. Dort befindet sich ein kleiner Christkindelmarkt aber groß genug für einen Glühwein nach der Arbeit oder um einfach zwischen netten Menschen den Arbeitstag ausklingen zu lassen.

Ich wollte mir gerade an einem Stand einen Glühwein holen, da merkte ich jemanden der sich von hinten an mich heranschmiegte. Ich wollte mich gerade beschweren, hier ist doch genug Platz – lass das, da flüsterte eine mir bekannte Stimme mir ins Ohr, hey Kimi, wie geht es Dir. Darf ich dir etwas anbieten. Verdammt, ich wollte doch nur einen Glühwein. Die Stimme erinnerte mich an animalisches Date. Ich drehte mich nicht um. Mir huschte ein Lächeln über mein Gesicht.  Soll er sich mal Gedanken machen wie es jetzt weiter geht. Ich helfe ihm nicht! … aber Lust hätte ich schon.

Du bestellt, ich zahle und du tust so, als ob wir uns nicht kennen.  Hmm – das will er? Nicht sehr einfallsreich. Als ich meinen Glühwein nahm und mich vom Stand entfernte suchte ich nach ihm. Wo ist der Kerl? Er ist doch sonst so bewusst und weiß wie er mich zu nehmen hat.

Ich hatte meinen Glühwein zur Hälfte getrunken da spürte ich ihn wieder. Dicht gedrängt hinter mir flüsterte er zu, ganz ruhig, lass dich fallen und schob seine Hand ganz langsam an meiner Hüfte vorbei und übte einen leichten Druck auf meine Scham aus. Die Wirkung des Alkohols, des Überraschungsmomentes und der Berührung liess mich förmlich auslaufen. Seine Hand war warm und suchte sich ihren Weg zu meiner Muschi. Ich drehte meine Hüfte um ihm entgegen zu kommen. Der Glühwein kleckerte aus dem Becher.  Ich wollte nur eins. Er flüsterte, Du weißt wo Du mich findest. In einer halben Stunde. Sei pünktlich und war weg.

Ich war heiß und wusste genau wie dieser Abend ausklingen wird. Plötzlich hatte ich es eilig. Hoch rot im Gesicht, feucht im Schritt, brach ich auf. Hat jemand etwas bemerkt?

Noch sind Christkindelmärkte und das Tollwood offen. Versucht es doch mal. Ihr werdet erstaunt sein wen man dort treffen kann. Vielleicht auch mich – wenn Ihr Glück habt  🙂

 

Viele Küsse und bis bald

Kimi

Escort Service München,
Escort Munich, Escort, Begleitservice München, High Class Escort Begleitung, private Escort, Independent Escort München, Munich.

Escort München – Warum ein Besuch Münchens ganz oben auf der Prioritätenliste stehen sollte

über Heimat.

Der Saharasommer hat uns in Deutschland  Gott sei Dank nochmal erreicht. Gut der September / Oktober sind  in der Regel in München auch immer noch wunderschöne Monate, dazu hilft uns auch das Oktoberfest, das aus irgendeinem unerklärlichen Grund immer!! nochmal für ein paar Tage hochsommerliche Temperaturen beschert.

Mags an der Nähe zu Italien liegen und an dem Flair auf den Straßen, das uns diese Nähe über Jahrzehnte vererbt hat, den  wirklich einzigartigen weißblauen Himmel oder dem an mancher Ort noch so dörflichen Flair, die meine kleine Millionenstadt hat, sicher ist eins “ München ist auch für Deutsche immer einen Besuch wert“, komisch die ausländischen Besucher wissen das schon längst.

„Der schönste Badefluss Europas“, so betitelte neulich die SZ die Isar. An der Isar bin ich häufig und lasse mir die Sonne auf die Haut brennen und mich im Wasser den Fluss hinuntertreiben, ein paar Freunde, ein gutes Buch dabei mehr braucht man  manchmal nicht zum Glücklichsein. Überall ist es schön in München, der Süden der Stadt, Thalkirchen beginnend (eines meiner Lieblingsviertel) ist nur ein bisschen mehr geküsst worden, die Natur ist einfach noch ein bisschen schöner und mit dem Radl fährt es sich gemütlich überall hin.

Unser Opernhaus, das Nationaltheater, von außen wie ein griechischer Tempel, von innen sehr klassich, mit sehr viel Stil und alten Elementen,  eines der schönsten Gebäude in der Stadt und die beste Akustik sicherlich auch.  Man liest, hört und weiß das dieses Bay. Opernhaus zu den 5 Besten der Welt gehört, sehr modern, sehr experimentell, immer beweglich.  Ich liebe dieses Haus. Die Atmosphäre die es ausstrahlt, ergreift jeden, der sie zu fühlen fähig ist und danach mag man einfach in kein anderes Haus in München mehr gehen. Immer wieder stelle ich mir vor, wie es wäre in einer dieser rote Logen, unter den kristallenen Leuchter, hemmungslosen, wilden, exstasischen Sex zu haben, weil das Haus und der Mann mit mir, Leidenschaft und Gier, Sehnsucht nach Berührung mich total irrational und gierig werden lassen,  diese roten Wände, ich in einem langen Kleid,  mit gar nichts drunter, in einem Mieder in dem ich kaum atmen könnte… hmmmmm…. wäre schön.., doch zurück zur Realität

München!

Also die Isar, die Oper hatte ich ja schon,  das bayerische Flair, die Allianz Arena, das Stadion der Bayern natürlich, die wunderschönen Biergarten, der Biergarten Wawi, Waldwirtschaft, jeder Münchner kennt ihn, Jazzbiergarten mit echt coolen Musikern und coolen Gästen, wunderschön ist er auch gelegen, ein Weißbier muss man dort auch trinken, klar, oder eine Radler.  Das Münchner Gefühl.. manche fühlen es gleich, weil sie ausprobieren und mitmachen können, andere bleiben immer draußen, in ihrer Welt wo immer sie auch herkommen, schade. Ich kanns nicht verstehen, würde ich egal wo ich wäre immer sofort das mitmachen, was die Tradition, die Einheimischen leben, essen – ausprobieren.

Ein Besuch auf dem Viktualienmarkt und der Anstieg auf den alten Peter, hunderte von alten, knirschenden Holztreppen, so eng ist der Durchgang, das wenn Leute von oben und von unten sich gleichzeitig an einer Stelle begegnen, manchmal kein Durchkommen ist.  Das Ganze für 2 Euro und die Aussicht ist genauso schön wie vom schiefen Turm im Pisa, ich schwöre es. Sicherlich kommt man auch kulinarisch nicht zu kurz, man kann hier wirklich alles und alles gut essen, in keiner Stadt in München gibt es so viele Sternerestaurants wie in München, ok, liegt sicherlich auch daran, dass hier viele Menschen leben, die sich diesen Luxus auch leisten können.

Ganz zum Schluss noch das I-Tüpfelchen, dass das oben beschriebene alles noch eine ganz besondere Noten vergeben kann: Escort München

Viel Spass für den restlichen Sommer und besuchen Sie meine wunderschöne Stadt.

Love
Kimi

*

Escort München, Begleitservice München, Escort Service München, Escort Munich, High Class Escort München, High Class Escort Munich

 

 

 

Life is a choice. It is YOUR life…

Heute habe ich einen deprimierenden Tag, Augenblick.

Warum nur muss alles immer so kompliziert sein.

Kann es Freundschaft zwischen Mann und Frau geben? Ohne dass einer von beiden irgendwann einmal das Gefühl nach „mehr“ bekommt?

Ich glaube nicht. Habe es noch nie im meinem Leben wirklich so erleben können. Das Mann-Frau-Ding war doch immer irgendwann oder sogar auch immer da.

Oder man deklariert jemanden zum Freund, weil man meint, nicht wirklich sein Typ zu sein, fühlt sich sicher und frei und das klappt dann auch wieder nicht, der Liebesteufel schlägt zu, packt ihn und schmeisst ihn auf Dich drauf, was machst Du dann?

Man will niemanden verletzten, schon gar nicht wenn man jemanden mag. Äußere Umstände erschweren die Situation, wir sind alle bedürftig, der eine mehr, der andere weniger. Jeder auf seine Art.

Ich bin zurzeit bedürftig nach Kraft. Jemand anderst jedoch nach Nähe, Liebe und Zuwendung und so kann man sich nicht wirklich greifen. Lauf lauf lauf, schnell und schneller, ich kann mich nicht verteidigen, bin schutzlos und empfindlich und habe ich die Kraft noch, jetzt, heute jemand anderem beizustehen?

Ist es nicht meine Pflicht, als Mensch und Freund als Teil des Universums dann auch einfach da zu sein? Ist wohl eine Frage der Grenzüberschreitung.

Die unsichtbaren Grenzen, die Aura, darf jemand eintreten oder nicht? Tritt er einfach ein, ungefragt? Hmmmm, nicht gut, ein Verstoss gegen die Würde, Respekt des anderen. Wo bleibt das Gefühl für den anderen? Muss ich es immer haben? Immer offen sein? Darf ich mich schützen?

Ich muss. Ja ich weiß, ich laufe gerne davon, wenn es um private Nähe geht. Dann bleibe ich doch lieber Kimi, die alles gibt und alles geben kann und unheimlich gut darin ist, sich verzustecken, sich einzustellen auf andere, sie zu fühlen und sich dabei fast selbst zu vergessen..

Dabei bin ich doch immer ich selbst. Eigentlich!

Ich hab heute wohl meinen „blauen“ Tag.

Love to all of you.
Kimi.

***
Außerdem möchte ich noch auf einen interessanten Escort Blog aus den Staaten aufmerksam machen, den ich heute zufällig gefunden. gelesen habe. Escorting muss dort, so habe ich den Eindruck, ein viel härteres Business sein. Hat mich traurig gemacht, von Amber zu lesen, aber auch sehr „Augen öffnend“ wo ich nicht hin will.

Hier ein Beitrag aus Ihrem Blog: (beinganescort.blogspot.com)

http://beinganescort.blogspot.com/search?updated-max=2011-04-29T19:01:00-07:00&max-results=2

Hier die Geschichte davon: (Stuck and miserable)

I`m sorry for being away for so long. I’ve been stuck in a slump. Working like crazy, burning out, taking a week off -then two.. Dragging myself back and hating every second of it. For those who don’t know, I have to move again soon and so I have no choice but to come up with some fast money.  

The only thing worse than escorting is leaving, getting out, realizing the effects is has had on you and your spirit. Starting to heal the damage, and then with a twist of bad fate that i have become all too familiar with, having to go back in. It’s almost an indescribable feeling of suck. I know better, I dread working, and I can’t even pull it off like I did once. Once you have to face it, and stop lying to yourself about the easy money – once you truly own up to what this industry is and then turn around and go back to it , well I can’t expect to be able to pull it off like I once could.

I’m not in the same line, not even close, but it is what it is. Being fake…lying… Counting on this money to keep us safe, and hating everyone In my path. I’m literally the definition of miserable. I started with a small group of regular friends, but I am pushing them away one by one, and then having to let new people in which is so dangerous. I’m so aware of every danger now. I used to know, but not feel it. Now every part of me feels the overwhelming fear with each new face. I am no longer the numb carefree girl I once was, and it sucks. I cant deal with the men at all. I do it, and I pull it off because I am obviously a good faker, but my mind is so aware of how wrong this is. I feel badly for myself, for the wives they keep telling me all about, for all the ones out there just like me.
Ive lost clients because I make them feel a connection. It’s my job. I make them feel such a connection with me and I play the game, but there have been a few now that don’t understand the rules of the game, and when it ends, and have gotten mad that i wont have dinner out with them, or go on trips, or answer their calls on my personal time. The line is blurred, and I have no tolerance for the blur. Business is business, but if they are going to get mad because I won’t jet off to an island with them, I am going to tell them exactly what they don’t want to hear. Take your wife. I am not your girlfriend, or mistress, or anything other than business. Take that wife you keep telling me that you love and how wonderful she is.

My faith in men is gone. Gone, gone, gone. This last relationship ending, and the way he has treated me, combined with what I see in the industry- gone. I don’t think I will ever look at a man and see love, or anything other than a giant walking dick who will do whatever necessary to sneak into bed with as many women as he can get away with. Jaded with a capital j I am … I admit it, but getting to where I was emotionally and spiritually, and then to have my world crash in on me again, and be right back here is devastating. But damn it I am determined to get through this, get to where I need to be, stand up and brush this shit off again and move forward. And I will, but I just hope I get back to where I was when I started this blog. Right now I am so angry and I hate it. Its not me and I don’t handle it well. I hate my ex for his role in this, I hate myself for getting myself Into this situation, and I hate my clients. I’m turning into an angry sad person that I don’t want to be, and I just want this to be over.

Desperate times make us do things we don’t want to do, and I know how many of us are in the same boat right now. Your e,ails piss me off and break my heart at the same time. I feel bad for you all, and your situations. I feel bad for myself. I want to scream that we don’t have to do this, that there are other ways, and this is a really shitty fix for a problem, but I am in the same boat, so screaming won’t do much good. I/we have to survive, we need shelter, and food, and a way to get on our feet, because we will stand again someday, I promise.

I cry everyday, and In my world I am totally alone and angry, but secretly knowing you all through this blog and your emails means the world right now, so I thank you. Be safe, stay strong, and lets get through this crap.

****
Love Kimi

 

Escort München, Escort Service München,  Escortservice München, High Class Escort Munich, Escort Munich, VIP Escort Service, Escort Munchen,
Begleitservice München, Hostess Munich, High Class Escort Service München

 

Philippe Jaroussky

In dieser Woche war Philippe Jaroussky, ein Countertenor, zu Gast in München. Er gab ein Konzert in Prinzregenten Theater. Ich war von seiner Stimme berauscht. So fein so zart, das man fast zu Tränen gerührt ist.

Man konnte förmlich seine Leidenschaft für die Musik und speziell für seinen Gesang spüren. Zusammen mit seinem Pianisten gaben sie dem Münchner Publikum ein Fest für die feinen Sinne. Wir Münchner bedankten uns. Drei Zugaben! Dann minutenlanger Jubel, Standing Ovation und es gab eine weitere Zugabe.

Wenn ihr die Gelegenheit habe solltet Philippe Jaroussky zu hören, so lasst diese Gelegenheit nicht versteichen. es lohnt sich, ich verspreche es Euch.

Philippe Jaroussky – Haendel

Philippe Jaroussky – Vivaldi aria

 

– Kimi –

 

Escort München, High Class Escort München, Escort Munich, VIP Escort,

Begleitservice München, sinnlicher Begleitservice, Escort Service München,

Escortservice Munich, München, Premium Escort Service, Worldwide

 

 

vom Boxen

Eine Empfehlung für meine intellektuellen Leser, für alle Männer oder die die es werden wollen

Wolf Wondratschek Im Dickicht der Fäuste – Vom Boxen

Wolf Wondratschek, den ich so bewundere, schrieb hier eine Liebeserklärung, eine Ode, an den Boxsport. Er zeichnet ein Bild des modernen Boxsports der letzten 100 Jahre. Liefert Anekdoten und Lebensweisheiten. Er schildert den Kampf des Willens und die Poesie des Tanzes im Ring.

  • Ob Boxen nicht langweilig ist? Nein, nicht mit dem Buch.
  • Boxen ist doch was für die Unterwelt! Weit gefehlt.
  • Boxen ein hirnloser Sport? Boxen schult den Willen, die Ausdauer, die Präzision und erzieht uns zu Demut.

Drei Zitate aus dem Buch:

  1. „Erstens, vergesst nicht, kommt das Fressen. Zweites kommt der Liebesakt. Drittens das Boxen nicht vergessen“ B. Brecht
  2. Ein Kampf der Ordnung im Chaos schafft. In einem gewissen Sinn ist es beim Boxen wie bei der Kunst – man muss haarscharf Echtheit von Poesie unterscheiden können, spüren, wo Authentizität aufhört und die Berechnung anfängt.
  3. Lege Dir jeden Tag für Deine Sorgen eine halbe Stunde zurück, riet ein chinesischer Weisheitslehrer seinen Zeitgenossen und der Nachwelt, und in der Zeit mache ein Schläfchen. …Wen hält nicht schon der Gedanke wach, das es welche gibt (und es gibt sie!), die, während du schläfst, hellwach weiter an ihrer Karriere basteln, und das nicht ausgeschlafen, sondern austrainiert?

 

Was für phantastische Körper der Boxsport hervorbringt. Was für ein Anblick wenn diese modernen Gladiatoren, mit glänzenden Oberkörper auf einander prallen um den Besten des Tages zu ermitteln. Das ist das Maß für Kraft, Willen, Adrenalin, Testosteron. Die Luft um den Ring ist geschwängert von der Manneskraft und vom Sex.

 

– Kimi –

 

Escort München, High Class Escort München, Escort Munich, VIP Escort,

Begleitservice München, sinnlicher Begleitservice, Escort Service München,

Escortservice Munich, München, Premium Escort Service, Worldwide

VideoGames

Lana de Ray mit dem Lied Video Games trifft den Zeitgeist der Gesellschaft.

Lana Del Ray Video Games

Liebe Leser nehmt Euch die Zeit hört Euch die schöne Stimme an.

So melancholisch, so schön. Ich fühle mich von der Stimme verzaubert, sie hat mich berührt.

Achtet auf den Text. Er ist so wunderbar und leider so wahr.

Lana Del Ray Video Games

Dann schaltet Euren Rechner oder Spiele Console aus und nehmt Eure Freundin in den Arm. Dazu noch einmal dieses schöne Lied und ein Glas tiefroten Rotwein.

Mit diesem Appell wünsche ich Euch eine schöne und ereignisreiche Woche. Sorgt dafür das Ihr ein sinnliches, erotisches Abenteuer in der kommenden Woche erlebt, an das Ihr gern zurück denken möchtet. Etwas besonderes was Ihr bis dato immer auf später verschoben habt.

Euch allen meinen lieben Lesern eine schöne Woche

– Kimi –

 

Escort München, High Class Escort München, Escort Munich, VIP Escort,

Begleitservice München, sinnlicher Begleitservice, Escort Service München,

Escortservice Munich, München, Premium Escort Service, Worldwide

Poesie der Worte

Die Versicherungs Kammer Bayern zeigt bis zum 20.02.2012 eine Retrospektive von Paolo Pellegrin. Gezeigt werden ausschließlich S/W Bilder. Bilder aus Krisengebieten. Bilder die keinen oberflächlichen Eindruck hinterlassen. Diese Bilder gehen ganz tief und berühren die Seele der Betrachter.

Der Magnum Fotograph Paolo Pellegrin hat eines seiner Fotos wie folgt kommentiert: „Sie war einfach und auf schöne Weise sie selbst“.

Dieser Satz ist so einfach und so schön, den konnte ich Euch nicht vorenthalten.

– Kimi –

Veröffentlicht für askme – Demut von Philip Roth

Manchmal, in schwierigen Zeiten kommt ein Engel und schubst ein wieder an, spendet Kraft und hilft aus. Ich hatte meinen Blog etwas verwaisen lassen und prompt bekomme ich Post mit schönen Geschichten. Ich möchte mich bei allen bedanken, die mir und meinem Blog die Treue halten.

Ich möchte Euch askme’s Rezension zum Buch Demut nicht vorenthalten. Diesmal schreibe ich lieber das böse Wort. Du weisst welches ich meine 😉

Danke Dir askme, mein treuer Leser

************************************

Ich muss es ganz ehrlich zugeben. Ich kannte Philip Roth nicht. Er gilt als einer oder der(?) wichtigsten amerikanische Romanciers der Gegenwart. Ich musste aber auch schon oft feststellen das Buchpreise bei mir nicht unbedingt mit Lesefreude gleichzusetzen sind. Ich denke da nur an Parfüm (P. Suesskind), hochgelobt, ich habe mich hingegen gequält dieses Buch zu Ende zu lesen. Doch zurück zu Philip Roth und Demut.

Ich bekam das Buch von einer guten Freundin, wohl mit einem kleinen Augenzwinkern auf meine Affinität was Dominanz und Unterwerfung betrifft.

Worum geht es? Es geht um einen alternden Theater Schauspieler, Simon Axler, dem es einfach nicht mehr gelingt zu spielen. Er, der er die Herzen berühren konnte das, sein Publikum mitnahm auf der Reise seiner Verwandlung seiner Rolle, er konnte nur noch seinen Text herunter erzählen als ob er ein Telefonbuch vorliest. Keine Emotion, das Publikum war gelangweilt. Er war am Ende. Am Ende seines „Sich’s“ des Schauspielers,. Als Schauspieler konnte sich vorzüglich definieren, es war das Ende seines Leben.

Ich fühlte mich als Leser heruntergezogen, Auch ich, als Leser, wurde alt, kämpfte gegen den Verlust meiner Fähigkeiten. Philip Roth warf mir den Mantel des Alters, der Versagensängste und der Verabschiedung in den Ruhestand über.
Als Leser war ich auf der Suche nach dem Ausweg. Philip Roth, Amerikaner, wird schon für das happy end sorgen und dann kam es. Er begann eine Affäre mit der lesbischen Tochter seines Freundes. Die Gedanken an das (meines?) fortschreitenden Alters, berufliches aus, waren sofort unwichtig. Die Phantasie ging mit mir durch. Eine Affäre mit einer Frau, vom Alter hätte sie seine Tochter sein können. Ist das nicht der Traum von vielen Männern? Das gepaart mit der Phantasie mit einer oder mehreren lesbischen Frauen zu schlafen. Wer denkt da noch an Beruf, Karriere oder Alter? Who cares, I f**** this young woman.

Letztlich war ich nach dem Beenden des Buches nicht sicher ob es einen direkten Hinweis auf die Demut gab aber ich nahm erst mal vier Sätze aus dem Buch mit:

– „Ich finde es herrlich und will das es nicht aufhört“
– „Ich werde es versuchen, wenn Du es auch versuchst“
– „Wenn wir scheitern, dann wegen uns, nicht wegen Ihnen“
– „es ist zu spät sich durch Rückzug zu schützen“

Genuss, Lust, Verantwortung, und dem Ende in die Augen sehen

Und da stand ich nun. Wurde hier exemplarisch mein Ende prophezeit? Was kann ich machen um das Ende zu verzögern und will ich überhaupt zusätzliche Zeit ohne Inhalt? Ich glaube es ging um die Demut vor dem Alter und die Demut vor der Jungend und die Demut vor sich selbst. Jedes davon ist ein Geschenk und hier tut Demut gut.

Simon Axler, der Schauspieler hat alles richtig gemacht. Er hat sein Leben gelebt. Hat die Jugend, welche sich in der lesbischen Verführerin manifestiert, noch einmal kosten dürfen. Hat eine neue unerwartete Lebenserfahrung, die er nie für möglich gehalten hat, am Ende seines Lebens machen dürfen und hat sich nicht um die kleinbürgerliche Moral gekümmert. Respekt.
Als die Liaison vorbei war, war es auch mit ihm vorbei.

Demut? Ich muss mich in Demut gegenüber dem aufbäumenden Willen von Simon Axler üben. Ein lesenswertes Buch für Leute ab 40+ und alle die sich bereits einmal gefragt haben: „werde ich alt?“

Askme

Escort München – Dedicated thought to…. – Buchtip: Das Geschenk…

Gerade habe ich eine wunderbare Reportage von Wolf Wondratschek gelesen. Einem der nichts, fast nichts, so liest man, hört man, erschließt man sich, ausgelassen hat. Ein Underdog, der alles liebte was nicht konform war, einen hätte ich ich „damals“ getroffen, sofort geliebt hätte, auf die eine oder andere Art oder sogar im Ganzen. Er faziniert mich sogar jetzt, ein bisschen älter noch immer.

In den früheren Jahren, als es in München, vorallem in Schwabing, in den 70ern noch wild und frei zugegangen ein muss, war er ein Held, ein Revoluzzer, ein Poser, ein Frauenvernascher, einer der sich einfach alles nahm, was er wollte. Frauen haben ihn geliebt. Er hatte anscheinend das Gewisse etwas und ich stelle mir vor, dass man mit ihm wunderbaren, nassen, schwitzigen, nasty Sex haben konnte. Gelitten haben die Fauen meist immer mit ihm, unter ihm. Trotzdem aber konnten sie nicht von ihm lassen. Er hatte einfach Charisma. Einfangen konnte man ihn nicht, verbiegen liess er sich auch nicht.

Vielleicht erschien er vielen oberflächlich und hart, aber tief in seiner Seele schätze ich ihn als sehr verwundbaren und wunderbar weichen Menschen ein. „Einer der weint“.

Wer sonst könnte so schöne Sätze schreiben wie den als er im Bus fahrend beobachtet, wie eine Frau in der Reihe vor ihm sitzend, ihrem Freund am Ohr knabbernd: Es gibt nichts, was einen Mann einsamer macht als das leise Lachen am Ohr eines anderen.

Solche Sätze erwartete man nicht, von Männern wie ihm. Eher von Frauen. Er aber schrieb sie. Ein Schaf im Wolfspelz. Oder etwas anderstrum? Feinsinnig und hart, weich aber nehmend, sehr interessant finde ich. Er stand immer dazu, Kontakte mit Prostituierten zu pflegen. Ganz offen. Schade, das wir nicht „zeitgleich“ gelebt haben, ich ihn „damals“ nicht treffen konnte.

Wir hätten bestimmt eine ganz wunderbare Zeit miteinander verbracht, zittrig und schwitzig, nackt im Bett liegend, irgendwo im Marokko, in einem Zimmer voller Mosaiken an der Decke, das Fenster offen, der Vorhand wehend im leichten warmen Wind, der doch keine Kühle hereinbrachte, ich sehe schon die Phantasie geht mit mir durch..

Bestimmt kein einfacher Mensch. Aber einer der denkt und wunderbare Prosa schreiben kann. Er zitierte im Internview einen wunderbaren Satz den ich mir merken werde und gerne anderen zugänglich machen möchte:
Höre denen zu die schweigen“.

Sein neues Buch kaufe ich mir ganz bestimmt.

Kiss Kimi
Escort München


Escort Service München, Escort München, Escort Munich, High Class Escort München, High Class Escort Munich, Independent Escort München, Independent Escort Munich, Begleitservice München, München, Wien. High Class Esort


Sehnsucht, Begierde, Gier, Leidenschaft die weh tut, Lust

Absoluter Lieblingsfilm! wer von uns möchte das nicht? Welche Frau möchte nicht genau das hier erleben, was in diesem Film so brillant dargestellt ist?

Sicherlich trügerische, eine Illusion, aber ist nicht das ganze Leben eine Illusion? Ich habe bei meinem Umzug, diesen Film noch auf Video gefunden und möchte die Sehnsüchte die er mir heute beim Anschauen geweckt hat, gerne an Euch vermitteln, weitergeben.  Aus der Sicht einer Frau, wer möchte nicht so geliebt und begehrt werden, auch der Ehemann ist schließlich  nicht ohne, sicherlich die Jahre der Ehe, die Routine, die Langeweile.. dann auf der anderen Seite, die Verführung pur, sexy, animalisches, sensibel, lebendig, der ansprechende Verführer… kommt nicht nur bei Männern vor.

Welche Sehnsüchte dieser Film doch in mir geweckt hat.  Sehnsüchte von

denen ich gar nicht wusste, dass sie da sind.

P.s. Die Einleitung 1. part zum ungefähren Verständnis des Inhalts des Films (falls ihr ihn nicht kennen solltet),  die anderen beiden, zwecks der animalisch, himmlischen, erotischen Sexszenen, schmacht…

Kiss
-Kimi-

***

***

***


***


***

Stroke 02 in München: I see colors like you here jetplanes, I feel shapes like you taste electricity..

will nur kurz das Interesse wecken für urbane Kunst, die gerade in München (so sagten mir gestern einige Künstler, Aussteller) einen absoluten Boom erlebt, vielleicht hat die Stadt mehr Geld oder einige Menschen die hier leben, um diese Art von Kunst zu unterstützen, jedenfalls sind (noch) ganz tolle Künstler in der Stadt, die einem total überraschen, hoch talentiert und sehr kreativ, da muss man nicht ins Brandhorst gehen, sondern wird wie ich, überraschend fündig von inspirirender Straßenkunst, tollen Menschen, tollen Bildern.

Graffiti Sprayer sind heute etablierte Künstler, die sich in Künstlervereinigungen stark gemacht haben, Comic Bücher veröffentlicht haben, Werbeagenturen und Firmen glücklich und reich gemacht haben,  über die Jahre viel gelernt und professionelles Arbeiten gelernt haben,  das  Selbstverständnis der street artists hat sich verändert,  Sie legen sich zwar immer noch Straßenpseudonyme zu, lüften ihre Identität aber inzwischen zumeist selbst und sogar in eigenen Büchern.

Eine total inspirierende Szene, die Mut macht, junge Typen überall, mit viel Verständnis und Liebe zu Kunst, hey da wächst was an in unserem Land was Hoffnung macht, dass auch in ein paar Jahrzehnten es Ausstellungen gibt, die Kunst zeigt, aus der heutigen Zeit, die sich weiterentwickelt hat, nach Dali, Miro, Kandinsky, Hundertwasser..

Hier ein paar Bilder die ich fotografiert habe, weil sie mir so gut gefallen haben.

.





feeling so very vulnerable

Cy Twombly`s Rosensequenz - zu sehen im Brandhorst München

The Soul has Bandaged moments
When too appalled to stir 
She feels some ghastly fright come up
and stop to look at her

Salute her, with long fingers
Caress her freezing hair
Sip, Goblin, from the very lips
The Lover, hovered — o’er —
Unworthy, that a thought so mean
Accost a Theme,  so fair

The soul has moments of escape
When bursting all the doors 
She dances like a Bomb, abroad,
And swings opon the Hours

(Emily Dickinson)

****

Die obigen letzten Worte (the soul has moments of escpape) habe ich in einem phantastischen, lichtdurchfluteten, rießigen Raum, der sich nur auf CY Twomlby`s  Rosenzyklus konzentriert, gelesen. (Brandhorst, München).

 Diese Worte haben mich in diesem empfindlichen Moment sehr berührt, faziniert und bestärkt durch die Atmosphäre des Raumes und  der Schönheit der Bilder, so dass ich sie mir aufgeschrieben habe und später das ganze Gedicht nachgelesen habe.

Kimi

Mit einem Kuss erwecken

Schlafender Satyr

Tretet leise heran.
Den Satyr hat Diodoros eingeschläfert, so sanft, dass er wie Marmor erscheint.


*****

Skulpturen, erotische Kunst, Malerei der Antike. Mythologie.
Damals vielleicht viel anspruchsvoller als heutzutage, lockende Phantasien dargestellt, die Versuchung Selbst, provozierend, einfach, klar.
Satyr, wolllüstiges Wesen aus dem Kreis Dionysos, Teufel und Gott zugleich verführt mich in Gedanken, so schön ist er, noch heute.

Wer möchte ihn nicht gleich berühren, – streichelnd den wunderschönen Körper entdeckend, zwischen den provozierend weit geöffneten Beinen eintauchen, zaghaft und sanft lecken, schmecken, ihn zum Leben erwecken.

(übrigens in der Glyptotek in München zu besichtigen)
Kimi

Gib mir ein‘ Koffer für mein Herz

herz.jpg 

Sag mal, hast du das geseh’n?
Wie sie lachten, wie sie geh’n?

Manche Wesen sind so schön,
innen wie außen – sie verwöhn’n Deine Sinne
gewöhn’n Dich wieder an Liebe, die du kennst,
zu der du immer wieder rennst

Diese Liebe ist real,
so real wie Höllenqual’n.
Doch Höllenqualen sind egal,
wenn sich die Liebe dir empfahl.
Doch es ist gut, wie es ist.
Der Mensch lernt nur,
wenn er Scheiße frisst,
sonst reift er nicht.
Er weiß doch nichts.
Ich weiß noch nicht,
wann verstreicht die Frist.

Trotzdem ist Liebe wunderschön,
ist unsichtbar und trotzdem da.
Freude und Leid das ganze Jahr,
man nimmt das Leben sonst nicht wahr.

Denn mit dem Herz wir meist blind.
Wer von uns ist schon wie ein Kind?
Offen für alles wie der Wind,
der doch dem Meer den Regen bringt,
er ist so frei und doch gewillt, yeah.

Gib mir ein‘ Koffer für mein Herz,
der ist unendlich viel mehr wert.
Wenn du ihn mitnimmst, wenn du gehst,
ihn bei dir trägst von früh bis spät,
ihn dann zurückbringst, unversehrt

Ich lauf‘ des öfteren Gefahr,
zu vergessen wie schön das Leben bisher war.
Mit dir von Anfang an verflochten,
bis ans Ende meiner Zeit.

Wir lieben das Leben und sind dafür bereit.
Denn wir alle werfen Schatten
auf des Nächsten Licht

Lass dich nicht zerbrechen
und fürchte dich nicht
vor dem, was da kommt,
vor dem, was du fühlst,
vor dem, was du liebst.

Das hat die Welt noch nicht geseh’n

Trotzdem ist Liebe wunderschön,
ist unsichtbar und trotzdem da.
Freude und Leid das ganze Jahr,
man nimmt das Leben sonst nicht wahr.

Denn mit dem Herz wir meist blind.
Wer von uns ist schon wie ein Kind?
Offen für alles wie der Wind,
der doch dem Meer den Regen bringt,
er ist so frei und doch gewillt, yeah…

Das hat die Welt noch nicht geseh’n

Trotzdem ist Liebe wunderschön,
ist unsichtbar und trotzdem da.
Freude und Leid das ganze Jahr,
Man nimmt das Leben sonst nicht wahr.

Denn mit dem Herz wir meist blind
Wer von uns ist schon wie ein Kind?
Offen für alles wie der Wind,
der doch dem Meer den Regen bringt,
er ist so frei und doch gewillt, yeah

Das hat die Welt noch nicht gesehen.

Love is unseen,
Love is your dream,
But love is no dream,
Love is so real
Even though it’s unseen.
Love is the best feeling I ever had.
You and me have to cherish love

Love keep me warm,
Love keep you warm.
Love is something you have to cherish.
Love of me like a child.

Das hat die Welt noch nicht geseh`n

Trotzdem ist Liebe wunderschön,
ist unsichtbar und trotzdem da.
Freude und Leid das ganze Jahr,
man nimmt das Leben sonst nicht wahr.

Denn mit dem Herz wir meist blind.
Wer von uns ist schon wie ein Kind?
Offen für alles wie der Wind,
der doch dem Meer den Regen bringt,
er ist so frei und doch gewillt, yeah

Das hat die Welt noch nicht geseh’n

(Söhne Mannheims).. mein absolutes Herzschmerz-Lieblingslied im Moment oder vielleicht forever yeah..

Kiss -Kimi-

Mein Lieblingsfilm

Eyes Wide Shut gehört zu meinen absoluten Lieblingsfilmen. Super erotisch, super spannend, Gänsehautmusik,(die Pianobegleitung) absolut genial,  lässt viel Platz für Phantasien, ein Meisterstück eines genialen Filmemachers  „Stanley Kubrik“, der Film ist mit mystischen Zeichen nur so durchtränkt und man entdeckt immer wieder neue Kleinigkeiten, SymbolikHintergrundinformation zur Entstehung des Filmes

Kleiner Hotel Guide

Hotels in München in denen ich mich wohl fühle:

Hotel Anna
(puristisches Wohlfühlhotel, die Zimmer ganz oben sind wunderbar, hmmmmmm)

Hotel Bayerischer Hof
(+ Nightclub mit tollem Programm, 1**Wellnessbereich)

Hotel Sofitel Bayerpost
(modernes, ein bisschen futuristisches durchgestyltes Wohlfühlhotel,
schöner Wellnessbereich)

Hotel Maximilian München
(gut gemacht für weniger Geld)

Hotel Cortiina
(+ italienisches Flair, lauschiger Innenhof,  super nette Bar, schönes Ambiente, coole Gegend)

Mandarin Oriental Hotel 
(hmmmm, wunderbar, aber sehr teuer)

http://www2.stundenhotel-muenchen.de/ 
(oh, wer möchte da nicht sofort sein? Eine Empfehlung, Danke B_M)

Rosenheim:
http://www.hotel-sangabriele.de/ 
(Ebenfalls eine Empfehlung….. wegen der Bettposten sehr zu empfehlen, lol…Danke A.)

Elmau (zwischen Garmisch – Mittenwald):
Schloss Elmau
(Das Beste habe ich für den Schluss aufgehoben, wie früher als kleines Mädchen bei Essen auch…)
Ich habe das Schloss letzten Sommer bei einem Jazzabend kennengelernt und wollte NIE mehr weg.
Für mich ganz klar: lieber 2 Tage hier als 1 Woche in Dubai oder sonst wo!!! (Wie war das nochmal, dass das Gute nur um die Ecke liegt, hier ist  der Beweis)
Zu diesem „Haus“ gibt es viel zu erzählen, die Geschichte ist sehr beeindruckend, noch immer spürt man den Geist der Anthroposophen, die früher (ich glaube bis zum Brand) vorwiegend Gäste des Hauses waren, siehe:

Älterer Artikel in der FAZ (von 2004)      und

Aus einer früheren Homepage der Elmau (ca. 2002)

* Alle ‚Bewertungen‘ und Eindrücke sind rein subjektiv und spiegeln meine persönliche Meinung wieder.
-Kimi-