Ein bisschen Nostalgie

verspüre ich schon.

Ich war, das merke ich jetzt,  stolz auf diese, meine, so schöne Website  Kimi Website .
Die Gesetzgebung hat für mich entschieden :-), ich werde den Escortservice in der gewohnten Form aufgeben und kann und darf dann auch diese Seite nicht mehr weiter betreiben. Die Seite war schon mein Herzblut, ein Teil von mir und wer wirklich Interesse hatte mich kennenzulernen, wusste sehr viel von mir vorab, wenn er diese schöne Seite durchgestöbert hatte.

Mit Texten, die aus meiner Seele kamen, Bildern mit denen ich mich super wohl gefühlt habe, auf die ich sogar ein bisschen stolz war, stolz darauf mit super Fotografen gearbeitet zu haben, wirklichen Künstlern.

Witzig, denn es gab tatsächlich dann und wann einen Anfrager, dem die Bilder nicht gefielen, sie als zu duster (hähäää?) bezeichnete und keine Ahnung von Art&Act hatte, das war klar.

Warum nur kamen sie auf meine Seite? Verstehe ich immer noch nicht.

Na ja, die Seite werde ich auf im Neuen Jahr noch Online lassen, mit einem fetten Banner drauf „Geschäft in dieser Form Geschlossen“ oder so ähnlich, aber ich kann sie nicht gleich abschalten, ich mag sie zu sehr. Das mit dem Abschalten.. das muss langsam gehen, es ist ein Abschied für mich.
Bis dahin, also noch in diesem Jahr, werde ich Euch so dann und wann ein „für mich“ schönes Bild einstellen, ab 2018 darf ich das dann nicht mehr. Ein klarer Schnitt muss dann sein.

Bin gerade über das hier gestolpert und freu mich darüber, das Licht ist phantastisch. Tolles Hotel, Tolles Zimmer sowieso, keines am Stadtrand ;-), das sieht man..    Qualität hat seinen Preis.

Love
Kimi

2 Gedanken zu „Ein bisschen Nostalgie

  1. schöne Schuhe…
    Das Bild steht für sich, Du siehst einfach sexy aus, die Phantasie geht auf reisen, was wenn ich in dem Raum wäre …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.