Heute show vom 29.4. – Empfehlung

von gestern Abend, wie immer mit ein paar sehr guten Pointen, Witzen, Wahrheiten satirisch super gut verpackt. Schöner Humor, ehrlich, demokratisch, kritisch.

P.s. Das darin vorkommende Schmähgedicht für die Österreicher – muss man nehmen können, würde ich auch wenn das hier in Bayern passieren würde. Wahrscheinlich fühlen sich auch immer die angegriffen, die so denken.  Mich würde es nicht belasten, weil ich so nicht denke. Eine kleine Annäherung an das Böhmenmann Gedicht, haben sie wie immer gut gemacht. Klasse, dass sie sich nicht unterkriegen lassen und das hier kommt bestimmt nicht vor Gericht – oder will Österreich jetzt vielleicht Klage erheben? 🙂

Heute Show 29.4.2016

Nachtrag:
Das Schmähgedicht in oben vorkommenden Link: zuvor gab es ein Posting auf Facebook der Heute show, was Österreich verärgert hat (tja wenn man so rechts wählt muss man sich nicht wundern – meine Meinung)

Viel Aufregung um ein paniertes Stück Kalbsfleisch: Ein wahrer Empörungssturm fegt durch Österreich, seitdem die „Heute-Show“ den Sieg der rechtspopulistischen FPÖ in der ersten Runde der österreichischen Präsidentenwahl mit einem Facebook-Post kommentiert hat.

Nachtrag:

Die ZDF-Satiresendung veröffentlichte am Montag ein Foto, das ein Schnitzel in Hakenkreuzform zeigt. Dazu der Satz: „Österreicher wählen eben so, wie sie es vom Schnitzel kennen: möglichst flach und braun“.

Zwei Strafanzeigen gab es seitdem. Dies bestätigte die Staatsanwaltschaft Mainz am Donnerstag. Eine der Anzeigen stamme der „Tiroler Tageszeitung“ zufolge von einem österreichischen Jura-Studenten, die andere komme aus Deutschland. In beiden würden eine Reihe von Paragrafen genannt, gegen die verstoßen sein soll.

Eine Steilvorlage für die „Heute-Show“: Kurz vor der gestrigen „Heute Show“, gestern Abend wurde ein Video veröffentlicht:

Video – Reaktion auf Hassbotschaften der Heute Show

Darin verliest Ensemble-Mitglied Birte Schneider „ausgewählte Hasskommentare“ aufs Hakenkreuz-Schnitzel. Vorgetragen mit zuckersüßer Stimme, untermalt von leiser Zittermusik.   Sätze wie „Steckt euch das Schnitzel in den Arsch“ sind noch die freundlichsten Formulierungen. Doch Schneider nimmt es sportlich. „Erfrischend, wunderbar“, lobt sie den Verfasser.
Und kündigt süffisant an: „Weiteren Stoff für den Diskurs zum Thema Österreich können Sie sich wie immer bei der ‚Heute-Show‘ aneignen.“

Auch am Freitag ist vor allem in den sozialen Netzwerken die Entrüstung nicht abgeebbt. Rund 43.000 Likes und knapp 8000 Kommentare zählte das Facebook-Foto mittlerweile.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.