Escort München – Cunnilingus

Mir stand ein schönes Date bevor ich fühle es meist schon vor.
Hatte bis zu meinem Date noch Zeit. Schlenderte deshalb vor den Auslagen der Geschäfte entlang und bog dann ab um am Ufer der Isar die letzten Meter bis zu unserem Treffpunkt zurückzulegen.  Ich ging langsam, so dass ich nach einer Weile etwas fröstelte. Die Sonne schien auf meine Haare, ich trug einen leichten, fellbesetzten Mantel aber von unten kroch die Kälte langsam an mir hoch.
Ich frage mich wie er wohl aussehen würde, hatte diese unbeschreibliche Gefühl von Spannung und Lust. Ich brauchte jetzt einen Mann der mich von mir tief innen wieder aufheizt.
Als er mir die Tür öffnete ließ ich mich nur noch von meinen Instinkten leiten. Er war groß gewachsen, schlank aber nicht zu dünn. Hatte ein strahlendes, gewinnendes Lächeln. Komm herein Kimi. Doch dann hatte ich das Gefühl das er stockte, wohl nicht wusste wie er mich jetzt behandeln soll.
Ich sah durch den Spalt der Tür ein geräumiges Wohnzimmer und einen riesigen, hellen Relax Sessel. Ich ergriff die Initiative. Noch im Mantel, den er mir eigentlich abnehmen wollte, dirigierte ich ihn in das Zimmer mit dem Sessel. Wir Küsten uns.
Erst einen Hauch auf Wange und Hals. Er öffnete meinen Mantel, schlang fordernd seinen Arme um meine Hüften. Drücke meinen Po. Unsere Küsse wurden immer gieriger und fordernder. Ich löste mich von ihm und drückte ihn sanft herunter.
Stellte mich leicht breitbeinig hin. Er wusste was seine Dame jetzt von ihm wollte. Berührte erst leicht mit seinem Fingern und dann mit seiner Zunge meinen Schritt. Sog meinen Geruch in sich ein und machte mich durch mein dünnes Höschen nass. Ich sank auf den Sessel. Er zog mir meinen Slip aus. Dann trieb er mich und meine Lust vor sich her. Seine Zunge übte Durch auf meine Klitoris aus, umspielten meine Lippen, ging dann wieder zurück.

Ich spürte seinen Atem, seinen heißen Atmen, spürte die kühlende Feuchte von mir oder seinem Speichel.wer weiß das schon? Die Woge meiner Lust kam immer näher. Mein Körper zitterte. Tief im Sessel liegend legte ich meine Beine auf seinem Rücken ab. Wir waren ein Körper. Sein Kopf zwischen meinen Schenkeln, seine Zunge an meiner Muschi. Als ich kam, preßte ich seinen Kopf zwischen meinen Schenkeln und drückte ihn mit meiner Wade an mich, ja fast in mich. Ich kam heftig und lange.
Er kam zu mir hoch. Lächelte, wischte sich mit dem Handrücken kurz über den Mund, so als wenn ein Kind ein besonderes Dessert gegessen hat. Und wir versanken gemeinsam in einem langen Kuss.
Vielversprechend  und fordernd war er, zärtlich und sehr nass – ja ich  weiß das wird ein schönes Date.
Escort Service München
Kisses
Kimi
Escort München – Escort Service München – Begleitservice München

 

Ein Gedanke zu „Escort München – Cunnilingus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.