Escort München – Escortbegleitung und das Thema der leidlichen Serviceliste

Escorteskortieren, begleiten, dabei sein, Zeit miteinander verbringen, Sinnlichkeit erleben, erotische Momente teilen, lachen, fühlen, Gemeinsamkeit erleben, Intensivität. Die Begriffe mögen abgedroschen wirken, ich sehe es aber tatsächlich so.

Da meine Seite: Escort Service München jedoch nie für die große Allgemeinheit bestimmt war und  denjenigen der ein schnelles, kurzes Sexdate sucht, eher nicht anzieht so denke ich, hatte ich bis vor Kurzem nie Anfragen, die genau nur auf das zielen.

Was mich verwundert ist, dass ich gerade mit meiner klar definierten Escort- Begleitservice Seite in letzter Zeit viele Anfragen bekommen zu „was bekomme ich denn für mein Geld“,  „was für Service  bietest Du“  und fordern in der ersten Mail gleich alle möglichen sehr spezifischen Sexservices, mit sehr spezifischen  Abkürzungen die ich oft nicht kenne und dann erstmal nachlesen muss, im Internet, was denn eigentlich dahinter steht.

Dann frage ich ganz ehrlich, ob der Schreiber meine Seite nicht liest, sich keine Mühe macht den Inhalt mindestens zu überfliegen, denn dann wäre es ganz klar erkennbar, dass ich KEINE Hardcore Escort Seite führe und ich mich auch nicht in diese Ecke drängen lassen möchte.

Servicelisten habe ich schon immer gelehnt, empfinde sie als diskriminierend und frauenverachtend, eintönig und langweilig.
Wir sind doch  alle keine Maschinen die auf Knopfdruck  die oder die andere Leistung ausspucken. Das wäre Stress pur und nicht überhaupt nicht das was ich von einen Date, einem Escort Date erwarte,  das ja auch ein „raus aus dem Alltag, sich fallen lassen können, entspannen und Spannung aufbauen“ beinhaltet. Ich betrachte jeden Menschen als Individuum, der nicht auf Knopfdruck, also mit einem Wort aus einer Serviceliste befriedigt werden kann.

Ein Mensch mit eigenen Neigungen, ganz persönlichen Reaktionen, Gespür und Bedürfnissen. Bedürfnissen die sich entwickeln dürfen, sollen bei unserem Treffen. Ein Treffen, dass inspirieren soll, anregen und in dem Platz ist für Experimente und keine vorgefertigten Megapläne vorab.Warum ich dann trotzdem unter Escort München 2-stündige Dates anbiete?  2-stündige Anfragen kommen sehr selten vor und manchmal gibt es Gründe warum man nicht mehr Zeit miteinander verbringen kann, Zeitgründe. Aus diesem Grund lasse die Option offen, das 2-stündige Angebot leben, was man dann daraus macht, was daraus entsteht, wann es stattfinden soll, ein erster Kennlernen darstellen wird, ich will es nicht total ausschließen.

Ich begleite sehr selten und leiste mir hinzuschauen, ob es passt. Die Chemie vor allem, als Grundlage.

Reine Sexdates im Sinne  – komm und befriedige mich, lehne ich ab. Es gibt so viele andere Damen die damit kein Problem haben. Bitte frag nicht mich danach. Mein Anspruch ist es zu begleiten auch in der Erotik aber nicht nur, sich zu unterhalten, zu lachen, zu schmunzeln, zu fühlen, sich zu verstehen, auszutauschen, einzutauchen, Sinnlichkeit erleben pur, Hingabe vielleicht sogar wenn möglich, wenn man sich fallen lassen kann, das Vertrauen da ist, was sich meist von Date zu Date steigert, Gespielin sein, Liebhaberin, Zuhörerin, ebenbürtige Escort Partnerin.  Sich geniessen können, können Sie geniessen? Was gehört geniessen dazu?
Ich definiere es so: es ist nicht hastig, Genuss muss sich entfalten dürfen, sonst entgeht einem vieles. Ich schmuse gerne, liebe Küsse. Leidenschaftliche, intensive, hingabevolle Girlfrienderotik, sich Zeit zu nehmen – Für EINANDER, sich kennenlernen. Ich denke dass mein Angebot nicht auf jeden passt und nicht auf jeden passen soll. Es gibt aber immer denjenigen, der genau das sucht was ich anbiete, prinzipiell stilvolle Escortbegleitung mit ganz viel Spielraum und Räume in denen man ausprobieren kann, gerne auch wild und nasty, nass und schweißtreibend aber bitte nicht nur reduziert auf „komm und bedien mich Besuche“.

Schreiben Sie mir!
Schreiben Sie mir aber bitte nicht, wenn Sie auf nur REINE Sexdates fokussiert sind, mit Serviceleistungen/beschreibungen im Kopf die Sie auf ganz anderen Seiten ganz leicht finden und dann diese von mir erwarten (sehen Sie sich auf meiner Seite?), deren Abkürzungen ich erstmal googlen muss, um sie zu verstehen. Das ist nicht was ich will, was ich bin.  Schreiben Sie mir wenn Sie mir wenn Sie an das Gute glauben, ein schönes, besonders, intensives Erlebnis mit einer besonderen Frau suchen.  Gegenseitiger Respekt immer vorausgesetzt. Ehrlichkeit auch. Wenn das alles passt dann bitte:

 

Schreiben Sie mir!
 Schreiben ist wie Küssen, nur ohne Worte! (aus Gut gegen Nordwind).

Kuss
Kimi

*Genussvoller Begleitservice München, Escortbegleitung, Reisebegleitung, Escort Munich;

 

4 Gedanken zu „Escort München – Escortbegleitung und das Thema der leidlichen Serviceliste

  1. manche werden nie den Unterschied zwischen einem Sex Angebot und Escort unterscheiden können. Pech für diese Menschen.
    Zwei Bedürfnisse welche zwar einen gemeinsamen Nenner haben, die aber doch so verschieden sein sollen(!). Auch im Escort tummeln sie etliche Agenturen die reine Sex Angebote vermitteln.

    Nimm mich an die Hand und hilf mir das ich mich für eine Weile aus meiner Welt verabschieden kann. Hilf mir in einen kleinen Urlaub der mich für diesen Moment alles vergessen lässt. Später, Tage später, werde ich immer wieder an diese Momente denken und lächeln. Dann denke ich an die schöne Zeit.

  2. Danke für Dein Verständnis.
    Ich will auch gar nicht schimpfen. Will frei sein und mir keine Meinung dazu machen müssen. Es ist nur so, dass ich weiß was ich will und was nicht. Und das ich dachte es sei auf meiner Seite klar ersichtlich.
    schade eigentlich.

    Viele Grüsse
    Kimi

    Escort München

  3. Also ich arbeite erst seit Kurzem im Escort Bereich.
    Dazu gekommen bin ich eigentlich durch diverse Online-Plattformen, auf denen ich mehr oder weniger privat Sexdienstleistungen anbot, aber eigentlich oft mehr als Sex rauskam. Also auch gemeinsam was trinken gehen, oder einfach nur reden, oder sonst was.

    Meistens geschah dies nach dem Sex, denn das war ja erst Mal der Hauptgrund des Treffens. Aber dadurch bin ich auf den Geschmack gekommen.

    Ich habe kein Problem auch eine „Service-Liste“ anzubieten. Einfach damit klar geregelt ist: Wenn wir nach dem Date im Bett landen mach ich das und das, das aber nicht…..

    Aber ich versteh was du meinst. In der Agentur für die ich seit kurzem Tätig bin ist es scheinbar so, das es wirklich primär um die Begleitung zu einem bestimmten Anlass geht. Aber, des öfteren auch um das danach, was dann für einige eben dazugehört. Und da lassen sich manche einfach fallen und es kommt wie es kommt, oder sie verknüpfen die Begleitung auch gleich mit dem Sex – und wollen dann wissen ob ihre Fantasien befriedigt werden.

    Also irgendwo ist eine solche Liste schon verständlich – aber mittlerweile lehne ich auch ab, wenn es merklich nur darum geht.

    lg Mira

  4. Danke Mira.
    Es ist wie immer eine Frage der Perspektive. Ich persönlich habe nur keine Lust mich auf eine Liste reduzieren zu lassen, denn für guten Sex braucht man keine Liste. Aber wie gesagt es muss jeder immer seinen eigenen Weg finden.

    Kimi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.